Newsletter/Rundbrief

Newsletter November 2016

Liebe BUND-Mitglieder, 
liebe Freund*innen und nachhaltig interessierte Menschen,

wir haben wieder einige Infos zu Veranstaltungen für Sie und Euch, teils aus unserem Kreisverband, teils von - wie wir finden - Unterstützens werten Initiativen zur Kenntnis und zur Teilnahme bekannt zu geben. Die Initiatoren freuen sich sehr über eine rege Beteiligung. 

1. Am 01. November 2016 findet in der Stadtbücherei Weimar (Gewölbekeller, Steubenstraße 1) von 19-21 Uhr eine Podiumsdiskussion zu CETA und TTIP statt. Die Frage an das Podium und Publikumsteilnehmer*innen  lautet: ''Welche Bedeutung hat der Bundestag bei CETA und TTIP? Ist die vorläufige Anwendung von CETA eine Aushebelung der Parlamente?" Das Plakat im Anhang weist die Podiumsteilnehmer aus. 

2. Am 3. (von 10-17 Uhr) und am 4. November (von 09:30-15.00 Uhr) können wir in einem von der Böll-Stiftung Thüringen e.V. durchgeführten Seminar etwas  über  die „Zielgruppenarbeit in der Bürgerbeteiligung“ erfahren und uns aktiv mit unserem Wissen und Erfahrungen partizipativ und aktiv einbringen. Das Seminar kostet 50,- € und ermäßigt 25,- €. Es findet im Haus Dacheröden, Anger 37 in Erfurt, statt. Anmeldungen  sind an info@boell-thueringen.de zu richten."parent.emo.popup('>

3. Am 3.November fahren wir gemeinsam ab 18 Uhr vom Willy-Brandt-Platz eine Critical Mass und drehen mit unseren Fahrrädern eine Runde durch Erfurt. Um zu zeigen, dass  wir kein Verkehrshindernis sondern Teilnehmer am Straßen-verkehr sind. Wir fordern stärkere Berücksichtigung und mehr Aufmerksamkeit für die Belange der Radfahrer und Radfahrerinnen: - bei der Verkehrsplanung und Infrastruktur - durch andere Verkehrsteilnehmer! Mit Erfolg haben wir gerade unsere Mobilitätswoche (vom 16.-22.September) in Erfurt abgeschlossen und 700 Postkarten an den Oberbürgermeister, Andreas Bausewein, senden lassen. Mit der Aufforderung von unterschriebenen Bürger*innen in Erfurt, Parkplätze für Fahrräder zu schaffen. Gern können Sie, könnt Ihr, die im Anhang beigefügte Karte selbst ausdrucken und an den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt senden.

4. Regelmäßig an jeden zweiten Montag im Monat, also diesmal am 07. November 2016 findet der LAGUNE-Stammtisch statt. Er trifft sich in der Wintersaison ab 20 Uhr in der offenen Arbeit, Allerheiligenstr.9. 

5. Am Dienstag, den 08. November 2016, findet ab 20 Uhr unsere regelmäßige (jeden 2.Dienstag im Monat) BUND-Vorstandssitzung statt. Bund-Mitglieder, aber auch Gäste, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

6. Am Dienstag, den 08. November 2016, dreht sich beim Erzählcafe´des Verkehrsclub Deutschland alles um den internationalen ÖPNV. Wie funktioniert der öffentliche Nahverkehr in den verschiedenen Städten der Welt? Gibt es Fahrpläne, Busse, Metros? Was kosten Einzeltickets oder Monatskarten? Diese und andere Fragen und Erfahrungen können ab 19 Uhr in der Pension Radhof (Kirchgasse 1b, Erfurt) besprochen und ausgetauscht werden. 

7. Wer sein Wissen zum Thema Pflege von Streuobstwiesen vertiefen will, der ist eingeladen am 13. November beim Baumschnitt-Seminar auf unserer Streuobstwiese mitzumachen. Von 10 bis 16 Uhr wird dabei der natur-gemäße Obstbaumschnitt an Alt- und Jungbäumen erst in der Theorie besprochen und dann in der Praxis gezeigt/ ausprobiert. Ihr erfahrt, welchen Wuchsgesetzten ein Baum folgt, wie ihr diese für den Aufbau und den Erhalt eines gesunden Baumes nutzen könnt und was ihr beim Baumschnitt noch beachten müsst. Bitte angepasste Kleidung und eigene Werkzeuge mitbringen. Ein Mittagessen und ein Skript sind in den Seminarkosten von 20 € enthalten. Anmeldungen gern bis zum 5.11. über diese Kontaktadresse: bund-erfurt-streuobst@web.de ."parent.emo.popup('>
Für das Essen sorgen bitte wieder alle gemeinsam, d.h. jeder bringt was mit. Ich, Alexandra Schubert, Kräuter-Quark und Kartoffeln. Das Feuer und der Feuertopf stehen bereit... :-) Wenn es regnet, gehen wir in den Bauwagen.

8. Am Montag den 14. November 2016 trifft sich der Arbeitskreis "BNE und Kommune" in Erfurt, im Haus Dacheröden. Auf diesem Treffen werden wir mit dem Fragenkatalog die inhaltliche Grundlage für die zukünftige Arbeit des Arbeitskreises erstellen und das Arbeitsprogramm für das kommende Jahr diskutieren. Die Einladung  sowie weitere Informationen findet Ihr, finden Sie im Anhang. 

9. „Mehr Energie! – Thüringen Erneuer!bar 2016“; findet am 17.November 2016 in der neuen Weimarhalle, (Unesco-Platz 1, 99423 Weimar) statt. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz 2016 bestimmt den weiteren Verlauf der Energiewende in Thüringen. Wie kann Thüringen unter diesen Rahmenbedingungen zum Energie-Gewinner werden? Das TMUEN lädt zur Diskussion dieser und weiterer Fragen zur 6. Erneuerbare-Energien-Konferenz ein. Unsere Umweltministerin, Anja Siegesmund, und der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Rainer Baake, sind die Hauptdiskutanten mit weiteren Fachreferenten, einem großen Fachpublikum und uns interessierten Bürger*innen. Weitere Infos, Programm und Anmeldung: www.thueringen-erneuerbar.de . 

10. Wer an den Vorbereitungen der BUND-Aktion "Mobil ohne Auto" am 18.6.2017 teilnehmen möchte, der trifft sich  am 23.November 2016, um 17 Uhr in den Räumen des BUND-Landesverbandes ein.  Macht mit, es können auch kleine Aktionen sein, die wir gebündelt an die Öffentlichkeit bringen wollen, sagt Edith Spanknebel vom BUND Ilm-Kreis. Gern könnt ihr die Einladung auch weiterleiten. Wir haben z.B. auch Inliner/Rollschuhakteure mit eingeladen, und natürlich Fußgänger.

11. Am 23. November findet, ab 18 Uhr findet im Atrium der Stadtwerke (SWE), Magdeburger Allee 34, der nächste BUGA-Dialog der Landeshauptstadt Erfurt statt. Die Planer für die BUGA-Ausstellungsfläche „Nördliche Geraaue“, die Landschaftsarchitekten Geskes/Hack, Vertreter der Landeshauptstadt Erfurt und Verantwortliche der BUGA Erfurt 2021 gGmbH, stellen die Entwurfsplanung vor und informieren, welche Anregungen und Wünsche der Bürger*-innen Eingang in die weiteren Planungen gefunden haben. Informiert Euch, informieren Sie sich, diskutiert mit und stellt Eure, stellen Sie Ihre Fragen! Weitere Infos hier:http://www.buga2021.de/

12. Zum letzten Mal in diesem Jahr trifft sich am Sonntag, den 27.11.16, von 10-15 Uhr das Streuobstwiesenteam (neue interessierte Mitmacher herzlich willkommen!) – Diese Wiesen sind  ein Beispiel dafür, dass Naturschutz und Nutzung Hand in Hand gehen können. Wir erhalten diesen   für Pflanzen und Tiere so wertvollen Lebensraum durch Bewirtschaftung und Pflege. Das Streuobstwiesenteam und alle, die mitmachen möchten, treffen sich auf der Streuobstwiese hinter dem Hauptfriedhof (am Westparkplatz den Feldweg 800 m runter fahren).                                                              

Newsletter Oktober 2016

Liebe BUND-Mitglieder, 
liebe FreundInnen des Natur-und Umweltschutzes in Erfurt,
 
im Oktober setzten sich die Aktivitäten rund um eine nachhaltige Lebensweise in Erfurt und anderen Orts fort. Bereits am 2. Oktober geht es los. Hier also die Infos zu unseren BUND-Veranstaltungen sowie jenen von befreundeten Initiativen:
 
  1. Am Sonntag, den 2.10.16, feiern die Freunde des Urban Gardenings zum ERNTEdankFEST im inter-kulturellen GaRTEn, in der Metallstraße im Erfurter Norden, ab 11 Uhr  mit einem BrUNCH- alle bringen etwas zu Essen und Verkosten mit & wir teilen! :=);  & ab 14.30 Uhr FEIERN sie - gemeinsamen Apfelsaft pressen, Einweihung des Küchen-Hexenhäuschens, Kränze flechten, Kartoffeln ernten, Kochen am Lagerfeuer .. und ganz viel Garten geniesen! Kommt vorbei! Wir freuen uns auf Euch! :=) sagen die Initiatoren von TransitionTown Erfurt & der Verein Ökonomie durch Ökologie e.V. Erfurt. Im Anhang steckt ein Flyer zum dran erinnern oder gerne auch weitersagen und -geben!
     
  2. Am 6. Oktober 2016 geht es um die Umsetzung der 2030-Agenda in den Thüringer Kommunen. Der Verein Zukunftsfähiges Thüringen e.V.  lädt gemeinsam mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global am 6.10.16 alle Interessierten zur Diskussion der Umsetzung der von der UN beschlossenen 17 global gültigen Nachhaltigkeitsziele auch in Thüringer Kommunen ins Collegium Maius, Michaelisstraße 39, in 99084 Erfurt ein. Die Ankunft ist ab 08:45 Uhr geplant, los geht’s dann ab 09:30 mit Inputs und einer Podiumsdiskussion, an der auch die Ministerin für Umwelt, Energie u. Naturschutz in Thüringen, Frau Anja Siegesmund, teilnimmt. Nach der Mittagspause (geplant von 12:45-13:30 Uhr) gibt es vier Themenforen (1. Global Nachhaltige Kommune; 2. Faire, nachhaltige Beschaffung; 3. Bildung für alle, BNE; 4. Klimaschutz-u. Energiepolitik), zu denen mann/frau sich gesellen und mitdiskutieren kann.
     
  3. Am zweiten Montag jeden Monats, also diesmal am 10. Oktober, trifft sich der LAGUNE-Stammtisch; in den Sommermonaten ab 20 Uhr auf der LAGUNE  in der Werner-Uhlworm-Str. (gegenüber dem NETTO). In den Wintermonaten (November bis April) in der Offenen Arbeit (Erfurt, Allerheiligenstraße 8).
     
  4. Am Dienstag, den 11. Oktober 2016 findet ab 20 Uhr unsere regelmäßige (am zweiten Dienstag jeden Monats) BUND-Vorstandssitzung statt. Bund-Mitglieder, aber auch Gäste, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Wir treffen uns in der BUND-Geschäftsstelle in Erfurt, Trommsdorffstraße 5.
     
  5. Am 21. und 22. Oktober stehen wir auf dem Anger und setzen die gut angenommene Postkartenaktion aus unserer Mobi-Woche vom September (siehe Sept.-Infomail) fort. Von 12-16 Uhr sammeln wir Bedarfsanmeldungen an Fahrradabstellplätzen in Erfurt. Diese Meldungen gehen dann per Postkarte an den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt, Andreas Bausewein, damit vor dem Hintergrund des auch in Erfurt feststellbaren, vermehrten Fahrradaufkommens eine entsprechende Radverkehrsinfrastruktur geschaffen wird. Jeder Fuß-o/u. Fahrradkilometer der gelaufen o./u. gefahren wird, der reduziert erheblich die CO2-Emmissionen, bei Kurzstreckenfahrten mit dem PKW in der Stadt.
     
  6. Um ein anderes, wichtiges Thema geht es am 26. Oktober in Nordhausen (im Bürgerhaus, Nikolaiplatz 1): Dort findet die 4. Fachtagung zur fairen und nachhaltigen Beschaffung in Thüringen statt. In diesem Jahr steht die Produktgruppe Textilien besonders im Fokus. „Eine nachhaltige Produktauswahl zu treffen, bedeutet die Gleichrangigkeit von ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu gewährleiDie zu beschaffenden Waren und Dienstleistungen sind auf ihre ressourcenschonende, ökologische und soziale Wirkung über ihren gesamten Lebenszyklus gesamtheitlich zu betrachten und zu bewerten“, kann man beim Veranstalter, dem Verein „Zukunftsfähiges Thüringen e.V.“ nachlesen; vgl. hier:www.nachhaltigebeschaffung.info/SharedDocs/DokumenteNB/160502_Th%C3%BCringen_PM_Projekt.pdf?__blob=publicationFile&v=2).  
     
  7. Die Böll-Stiftung Thüringen lädt vom 27.-28. Oktober zur Exkursion von der Rhön in den Hainich ein. Unter dem Leitthema „Alte Landschaften-Neues Wirtschaften“ werden bei dieser Exkursion anhand von Betriebsbesichtigungen und Gesprächen über ein Umdenken in der Wirtschaft zu einem Mehr an Nachhaltigkeit reflektiert.  Man startet am 27.10.16, um 9 Uhr vom Hauptbahnhof Erfurt und will am 28.10.16, um 17 Uhr dort wieder ankommen. Das Gesamtprogramm u.a. Infos zur Exkursion findet man hier: http://calendar.boell.de/de/event/exkursion-unternehmen-zukunft
     
  8. Zum 10. bundesweiten Netzwerk21Kongress für lokales Nachhaltigkeitsmanagement lädt die Servicestelle Kommu-nen in der E (SKEW) von Engagement Global vom 27.-28. Oktober nach Dortmund ein. Das Thema des Kongresses lautet: Globale Nachhaltigkeitsziele - Von der UN ins Quartier. Mit der Verabschiedung der globalen Nachhaltigkeitsziele hat die UN einen neuen Referenzrahmen zur Gestaltung einer umweltfreundlichen, sozial gerechten, ökonomisch erfolgreichen und kulturell vielfältigen Gesellschaft, Welt geschaffen. Doch wie kann die Erreichung dieser Nachhaltigkeitsziele auf allen politischen Ebenen und mit den differenzierten gesellschaftlichen Akteuren, bis hinein ins Quartier gelingen? Dieser schweren Frage will der Kongress in div. Foren nachgehen. Mehr Informationen zum Kongress findet man hier: http://www.netzwerk21kongress.de/
     

  9. Am 28. Oktober laden die Heinrich-Böll-Stiftung und der BUND Thüringen zur Veranstaltung "Gesund, natürlich, glücklich? - Tierhaltung, gesellschaftliche Akzeptanz und Tierwohlstrategie in Thüringen" ein. Prof. Dr. Achim Spiller von der Universität Göttingen wird das Gutachten "Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung" vorstellen und von der bisherigen Resonanz dazu berichten. Außerdem spricht Dr. Frank Augsten vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft über die Rahmenbedingungen und den Stand der Arbeit an einer Tierwohlstrategie für Thüringen. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion gibt es Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen. Eingeladen sind neben NutztierhalterInnen und ExpertInnen ausdrücklich auch VerbraucherInnen. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr und findet im Radisson Blu Hotel, Raum "Berlin" (Juri-Gagarin-Ring 127, Erfurt) statt.
     

  10. Regelmäßig am letzten Sonntag (am 30.Oktober) im  Monat von 10 bis 15 Uhr – trifft sich das Streuobstwiesen-team (neue interessierte MitmacherInnen herzlich willkommen!) – Wir erhalten diesen   für Pflanzen und Tiere so wertvollen Lebensraum durch Bewirtschaftung und Pflege. Das Streuobstwiesenteam und alle, die mitmachen möchten, treffen sich auf der Streuobstwiese hinter dem Hauptfriedhof (am Westparkplatz den Feldweg 800 m runter fahren).
     

  11. Vorsorglich und für langfristig Planende, verweisen wir schon hier auf das Böll-Seminar vom 3.-4. November in  Erfurt (im Haus Dacheröden; Anger 37) zur Fortbildung in Sachen Bürgerbeteiligung hin. Das Thema „Zielgruppen in der Bürger*innenbeteiligung“ will dazu beitragen, die unterschiedlichsten Motive, Erwartungen von Menschen, Gruppen an Beteiligungen zu erkennen und darauf sachgerecht eingehen zu können. Das Seminar richtet sich an alle Akteurinnen und Akteure aus der kommunalen Selbstverwaltung und aus der Politik und Gesellschaft, die sich für die Praxis der Bürger*innenbeteiligung interessieren.  Wegen der begrenzten Platzzahl sollten sich die Interessenten*innenbis zum 21.10.2016 per E-Mail an info@boell-thueringen.de anmelden. Deshalb auch hier schon in diesem Monat die Aufnahme in unserem Veranstaltungs-Newsletter! Mehr Infos zum Seminar hier: https://calendar.boell.de/de/event/alle-ziehen-einem-strang-0"parent.emo.popup('>

     

Newsletter September 2016

1.      Am Sonntag, den 4.9.16, fragen unsere Stadtnaturentdecker: „Was zirpt denn da?“ Das Wetter ist lt. Vorhersage gut und so treffen sich alle Entdecker und Neugierige um 14:30 Uhr auf unserer LAGUNE in der Werner-Uhlworm-Str. (gegenüber dem Netto-Markt).

 

2.      Der NaturErlebnisGarten Fuchsfarm führt am 10.9.16 ab 14 Uhr einen Tag der offenen Tür durch. Umweltbildung im urbanen Umfeld ist der Fuchsfarm besonders wichtig und mit kreativen Projekten geht es um die Heranführung     an die Natur, unsere natürlichen Lebensgrundlagen. Sie werden am Tag der offenen Tür dargestellt.

 

3.       Am Dienstag, den 13.9.2016 findet ab 20 Uhr unsere regelmäßige (jeden 2.Dienstag im Monat) BUND-Vorstandssitzung statt. Bund-Mitglieder, aber auch Gäste, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

 

4.       Zu Fragen und Antworten der zukünftigen, gesunden Ernährung- regional und ökologisch- geht es am 14.9.16 im Forum „Zukunftsfähige Ernährung-u. Landwirtschaftspolitik in Thüringen“. Es findet von 18-20:45 Uhr im Haus Dacheröden in Erfurt statt und unsere Ministerinnen für Infrastruktur u. Landwirtschaft, Frau Birgit Keller, sowie für Umwelt etc., Frau Anja Siegesmund, stehen Rede und Antwort. Aber auch Frau Petra Müller von der Verbraucher-zentrale Thüringen sowie der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft (ABL), Herr Reiko Wöllert, sind da und werden die Diskussion mit der Politik/Regierung  kritisch bereichern. (s.a. Ziffer 12 und 17)

 

5.      Unsere alljährlich vielbesuchte Stadtsafari für Familien, die  „Fledermausnacht“,  findet am 16.09.2016, ab 20 Uhr statt. Treffpunkt: Krämerbrücke, Am Dämmchen – Gemeinsam belauschen wir Fledermäuse auf ihren Beutezügen.

 

6.      Am 16.09. 16, von 18-20 Uhr, laden wir im Rahmen des 3.Freiwilligentages  alle Neumitglieder, die an einer ehren-amtlichen Mitarbeit beim BUND in Erfurt interessiert sind, ganz herzlich zum Kennenlernen ein. Auch Nicht-Mitglieder die sich aktiv einbringen möchten, heißen wir sehr gerne an diesem Tage  in unseren Räumen in der Trommsdorffstr. 5, 99084 Erfurt,  willkommen.

 

7.       Am 16.9.16 eröffnen wir mit einem breiten Bündnis von Erfurter Vereinen (ADAFC, VCD, BUND, TransitionTown,  die Rollrunde e.V. etc.) mit Unterschriftenaktion für    mehr Parkflächen für Radfahrer*innen die europäische Mobilitätswoche in Erfurt.     Das vielfältige, gesamte Programm vom 16.-22.9.16 fügen wir anbei und rufen  Euch,  Sie auf, daran teilzunehmen und so auch für eine Verkehrswende ein Zeichen in Erfurt zu setzten!

 

8.       Die alljährliche Stadtsafari „Pilzexkursion“ findet diesmal am 17.09.16 statt. Die Pilzekenner*innen und die es noch werden wollen, treffen sich am Forsthaus Willrode.

 

9.       Ebenfalls am 17.09.16 fahren andere BUNDler und jene kritischen Bürger*innen in Erfurt und anderen Orts , die  gegen unfaire Freihandelsverträge, wie die im geheimen verhandelten TTIP/CETA-Verträge es sind, mit uns zur Großdemo nach Leipzig. Wir wollen unseren Politikern im Bundestag und Bundesrat machtvoll in 7 Größstädten         in Deutschland an diesem Tag zeigen,  dass wir für einen gerechten u. ökologischen Welthandel stehen! Wir haben Bahnreisezeiten ermittelt und Busfahrten für ganz Thüringen organisiert, die im Anhang ausgewiesen werden. Auch gibt es eine Mit-fahrbörse unter diesem LINK: http://ttip-demo.de/anreise/mitfahrboerse/ . Weitere Information zu TTIP/CETA findet man hier:  http://ttip-demo.de/home/ .

 

10.   Am Samstag, dem 17.09.16, führen wir zum Erfurter Freiwilligentag, von 10- 17 Uhr, einen Pflegeaktion auf unserer BUND-Streuobstwiese durch. Wer also mithelfen möchte beim Pflegen (Motorsensen) der Wiese, dem Ernten und weiteren Arbeiten ist herzlich willkommen. Packtaschen/Körbe bitte selbst mitbringen. Für Getränke wird gesorgt. Essen bitte selbst mitbringen. Wer neu ist und mitmachen möchte, trifft sich ab 10 Uhr an der S-Bahn-Station Volkenrodaer Weg. Wer weiß, wo es ist gern  ab 10 Uhr schon direkt an der Wiese, hinter dem Hauptfriedhof (am Westparkplatz den Feldweg 800 m runter fahren/laufen).

 

11.   Am 18.9.16 gibt es einen BioErlebnisTag in der Bernauer Str.60 in Erfurt. Die Naturkost Erfurt GmbH informiert mit einem bunten Rahmenprogramm über die Produkte, Leistungen eines regionalen Naturkostgroßhändlers. Unter dem Motto „alles ist Genuss“, will er Bio für uns erlebbar machen. Unterhaltsam, witzig und vor allem lecker, steht auf der Einladung an uns.  Hier sollte die o.g. am 14.9. geführte Diskussion, Theorie dann in die Praxis gehen, wünschen wir uns.

 

12.   Wer sich näher über den BUND-Erfurt und seine Ziele, derzeitigen Projekte informieren möchte, kann dies vom 19.-24.9.16 auf dem Anger in Erfurt tun. Ein Team vom Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) wird zudem über unsere anderen Kampagnen berichten und Unterschriften dazu sammeln. Natürlich haben die Noch-Nichtmitglieder die Möglichkeit beim größten Umwelt- u. Naturschutz-verband Deutschlands (rd. 500.000 mit Unterstützer*innen) Mitglied zu werden. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung unserer gemeinnützigen Arbeit.

 

13.   Unsere erste gemeinsame Apfel-Pressaktion findet am 20. September, ab 9 Uhr - 17 Uhr, an der mobilen Presse,  in der Regelschule 1 "Thomas Mann" statt. Aber bitte nur mit Abmeldung über bund-erfurt-streuobst@web.de bzw. über www.obstnatur.de (Wir brauche eine Information über die zu pressende Apfelmenge in kg, Ihren Namen und für Notfälle Ihren Handykontakt). Teilnahme gilt nur nach Bestätigung des Termins per E-Mail, damit die Pressaktion ordentlich geplant und organisiert ablaufen kann.                                                                                                                                                                                                                                                                                        Wer Saft von der BUND-Streuobstwiese kaufen möchte, der melde sich bitte über die bund-erfurt-streuobst@web.de an. Die Kosten betragen: 3L-Pack: 5 €; 5L-Pack 9 €; 10L-Pack 15€; die Bestellung gilt vorbehaltlich der verfügbaren Menge an Saft.

 

14.   Am 24.9.16 führen wir die Stadtsafari „Streuobstwiesenwanderung durch. Streuobstwiesen sind ein Beispiel dafür, dass  Naturschutz und Nutzung Hand in Hand gehen können. Wir wollen mit der Pflege von Streuobstwiesen um Erfurt  eine neue Wertschätzung für heimische Obstsorten und ihre Nutzung etablieren. Auf der Wanderung können Sie mehr über jährlichen Wandel in Fauna und Flora und die jahreszeitlichen Aspekte der Pflege und der Bewirtschaftung einer solchen Wiese erfahren.

 

15.   Das Streuobstwiesenfest von 10- 17 Uhr im Forsthaus Willrode am 25.9.16 bildet einen Höhepunkt in der Saison der Streuobstwiesenfreunde. Es werden zusätzlich noch 1-2 Helfer-*innen für den BUND-Stand gesucht. Bitte melden bei bund-erfurt-streuobstwiese@web.de.

 

16.   Am 29.9.16, um 18 Uhr, lädt das Erfurter-TTIP/CETA-Bündnis zu einer öffentlichen Diskussionsrunde auf der Freifläche von Radio F.R.E.I. (Gotthardtstr.21) ein, um mit den Interessierten der Frage nachzugehen, wie sich die geplanten Freihandelsabkommen TTIP/ CETA zwischen der EU und den USA/Kanada auf die Ernährungssouveränität, Schutz u. Ausbau bäuerlicher & ökologischer Landwirtschaft, gerechten Welthandel, faire Arbeitsbedingungen und transparente, demokratische Mitbestimmungsrechte in der Landwirtschaft auswirken. Als Inputgeber, Referent ist Berit Thomsen von der Arbeitsgemeinschaft Bäuerlicher Landwirtschaft ABL e.V. eingeladen worden.

 

17.   Wieder regelmäßig an jeden zweiten Montag im Monat findet der LAGUNE-Stammtisch statt. Er trifft sich ab 20 Uhr auf der LAGUNE, in der Werner - Uhlworm-Str. (gegenüber dem NETTO).

 

18.   Jeden Donnerstag von April bis einschließlich September veranstalten wir auf der LAGUNE unsere Farbklex-Bastel-Nachmittage mit Café. Treffpunkt zum Spielen/ Basteln/Kaffee-trinken für Eltern & Kinder u.a. Generationen.

 

19.  Regelmäßig am letzten Sonntag (außer am 25.9. - da ist Streuobstwiesenfest im Forsthaus Willroda) im Monat von 10 bis 15 Uhr – trifft sich das Streuobstwiesenteam (neue interessierte MitmacherInnen herzlich willkommen!) – Wir erhalten diesen   für Pflanzen und Tiere so wertvollen Lebensraum durch Bewirtschaftung und Pflege. Das Streuobstwiesenteam und alle, die mitmachen möchten, treffen sich auf der Streuobst-wiese hinter dem Hauptfriedhof (am Westparkplatz den Feldweg 800 m runter fahren).1.      Am Sonntag, den 4.9.16, fragen unsere Stadtnaturentdecker: „Was zirpt denn da?“ Das Wetter ist lt. Vorhersage gut und so treffen sich alle Entdecker und Neugierige um 14:30 Uhr auf unserer LAGUNE in der Werner-Uhlworm-Str. (gegenüber dem Netto-Markt).

 

Newsletter März 2016

Liebe BUND-Mitglieder,
liebe FreundInnen und nachhaltig interessierte Menschen,

in 3 Wochen ist Frühlingsanfang, in 4 Wochen ist Ostern und heute schneit es … Eiersuchen für die Kinder im Schnee? Vielleicht, es wär ja nicht das erste Mal.

Obwohl - vorgestern saßen wir (noch dick eingepackt aber sehr gemütlich) auf einer windgeschützten Bank und ließen uns die schon mit kleiner Kraft wärmende Sonne ins Gesicht scheinen.
Vitamin D tanken und die leidliche Erkältung vergessen! Auf dem Spaziergang die ersten Narzissen am Südhang entdeckt, die Knospen, das Vogelgezwitscher – schön!
Da kam mir doch Herr v. Goethe in den Sinn:

                Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
                Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;
                Im Tale grünet Hoffnungsglück;
                Der alte Winter, in seiner Schwäche,
                Zog sich in rauhe Berge zurück.
                Von dorther sendet er, fliehend, nur
                Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
                In Streifen über die grünende Flur;
                Aber die Sonne duldet kein Weißes:
                Überall regt sich Bildung und Streben,
                Alles will sie mit Farben beleben;
                Doch an Blumen fehlts im Revier,
                Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
                Kehre dich um, von diesen Höhen
                Nach der Stadt zurück zu sehen!  

/Auszug: Osterspaziergang von J.W.v.Goethe/

Der Frühling - die Natur - steht in den Startlöchern!
Wir sind auch am Start mit unserem neuen Jahresprogramm, das Sie sich hier anschauen können – schon mal für Ihre Langfristplanung!

Doch nun der Blick auf die anstehenden Termine im März - wir haben wie immer Interessantes von unserem Stadtverband und weiteren Initiativen in Erfurt für Sie zusammengetragen. Wir hoffen, dass es genügend Anregungen für Ihren Tatendrang im kommenden Frühling gibt.

Die Termine für den März in zeitlicher Reihenfolge:

  • Nur als Erinnerung für die, die sich bereits angemeldet hatten: am 05. März findet in Niedergrunstedt ein Baumschnittseminar von 10 - 16 Uhr statt. Treffpunkt: Hofatelier, Schulgasse.
    Das Seminar ist bereits ausgebucht! – Interessenten bitte auf den Termin am 20.03.(Streuobstwiese am Hauptfriedhof) orientieren!  
  • Mitreden – Mitgestalten – Mitmachen, Demokratie will gelebt sein!
    Am 08. März findet eine Bürgeranhörung zum Entwurf der neuen Altstadt-Gestaltungssatzung im Rathausfestsaal statt von 18 bis 20 Uhr statt. Veranstalter ist das Stadtentwicklungsamt –Sie sind herzlich eingeladen! Unsere Stellungnahme zum Entwurf finden Sie hier.  
  • 11. März, auf dem Anger – Mahnwache zur Fukushima-Katastrophe – von 17.30 - 19 Uhr.
    Gegen das Vergessen und für das Umdenken und Umsteuern in der Energieerzeugung. Eine Veranstaltung des Anti-Atom-Bündnisses Erfurt, zu der wir Sie herzlich einladen.
  • Am 12. März ist wieder Repair Café. Gemeinschaftliches Reparieren in gemütlicher Atmosphäre von 15:00 bis 18:00. Fehlt ein Knopf an der Hose? Steht der Stuhl nur noch auf 3 Beinen? Läuft im Fernsehen nur noch Schneesturm in Sibirien? Wegwerfen? Denkste! Komm zum RepairCafé in Erfurt! Was ist das? -> gemeinsame Reparatur mit ExpertInnen / Hilfe zur Selbsthilfe und fachkundige Tipps / Imbiss und Kaffee /Begegnungen und Inspiration, Wo? -> L50
  • Freitag, 18.03. im Haus Dacheröden, Anger 37 von 14 - 18 Uhr:  STADT, LAND, BETEILIGUNG. Kommunen im Aufbruch, Wie gelingt in den Städten eine gute Kooperation zwischen Bürger, Politik und Verwaltung? – Eine Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen, Teilnahme kostenlos, Anmeldung via info@boell-thueringen.de oder Tel. 0361-5553257 bis zum 10.03. erforderlich!
    Weitere Infos unter: http://calendar.boell.de/de/event/stadt-land-beteiligung
  • Samstag, 20.03. – Baumschnitt-Seminar auf unserer Streuobstwiese hinter dem Hauptfriedhof (Westparkplatz, den Feldweg runter) von 10 bis 16 Uhr, Kostenbeteiligung: 20 €;
    Verbindliche Anmeldung über unsere Geschäftsstelle (Mail/Tel.) erforderlich.
  • Dienstag, 22.03. – unsere Jahresmitgliederversammlung in den Räumen der Landesgeschäftsstelle des BUND Thüringen, Trommsdorffstr. 5, 99084 Erfurt, Beginn: 19.30 Uhr
    Unsere Mitglieder erhielten bereits die gesonderte Einladung nebst Tagesordnung.

Über den Stadtrand hinaus geschaut:

  • Das Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz GmbH (ThINK), veranstaltet am Mittwoch, dem 16. März 2016 in Jena eine Tagung zum Thema: Klimawandel und Klimafolgenanpassung für Städte, Gemeinden und Regionen. Das vorläufige Programm, ein Anmeldeformular und eine Anfahrtskizze finden Sie unter http://www.think-jena.de/aktuelles.php Diese Veranstaltung ist nicht unentgeltlich. Bitte beachten Sie die Details zu den Gebühren auf dem Anmeldeformular.
  • Am 19. März wird es den 4. Thüringer Wohnprojektetag in Weimar geben: Die öffentliche Veranstaltung bietet Kurzpräsentationen, Vortrag für Einsteiger und thematische Workshops zur Vermittlung von Wissen und Know-how zum gemeinschaftlichen Wohnen  von der Idee über die Umsetzung bis zum Projektalltag sowie eine ganztägige Projektbörse zum kennenzulernen, Kontakte knüpfen und vernetzen. Private Interessierte, Projektgruppen aber auch Vertreter von Kommunen und Wohnungsunternehmen, Soziale Träger und private Investoren sind willkommen. Eintritt frei. Veranstalter: WohnStrategen e.V.  
    Weitere Infos: http://www.wohnstrategen.de/veranstaltungen/4-thueringer-wohnprojektetag-in-weimar

ANRISS: ein möglicher Themen- Ideenschwerpunkt für ein diesjähriges Projekt in Erfurt?

Wir möchten Sie fragen: ERFURT – (wird) eine essbare Stadt?

Schauen Sie doch mal, wo es schon geht: z.B. in Andernach:
http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/videos/andernach-die-essbare-stadt-100.html

http://www.ardmediathek.de/tv/gr%C3%BCnzeug/Andernach-die-essbare-Stadt/SWR-Fernsehen/Video?documentId=29841358&bcastId=249330

oder in Österreich: Übelbach, 25 km nördlich von Graz
https://www.youtube.com/watch?v=JZuWr45Bcoo

Wir waren 2015 zusammen mit der Heinrich-Böll-Stiftung in Andernach – und haben seitdem die Idee im Kopf, dass sowas auch hier geht (gehen müsste)...(!) 
Wie ist Ihre Meinung? – Wir freuen uns über Rückkopplungen – ganz besonders natürlich über Interessenten und Mitmacher!
Wer großen Wissensdurst diesbezüglich verspürt, kann sich gern an der Exkursion nach Berlin zum Thema "Urbanes Gärtnern im Kiez" beteiligen. Vom 19.- 20. Mai wird eine solche von der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V. angeboten. Näheres und Anmeldung hier: http://calendar.boell.de/de/event/urbanes-gaertnern-im-kiez

Unsere Rubrik.. warum in die Ferne schweifen, wenn der Link liegt so nah?

  • Der Blog NACHHALTIGES ERFURT ermöglicht interessierten Menschen hier in Erfurt Nachhaltigkeit für sich zu definieren (mit Erweiterungsfähigkeit), Erfahrungen zu nutzen und/oder weiterzugeben. Zunächst sind dies Links und Informationen über Bezugsquellen und nachhaltige Projekte ohne Anspruch auf Vollständigkeit! Ein Blog lebt aber vom MITMACHEN (Mitbloggen), also fühlt Euch animiert aktiv zu werden, denn "Du hast es nur noch nicht probiert, und darum glaubst Du's nicht…" (Gerhard Schöne)!
  • Bürgerbeteiligung – Erfurter Modell – steht online! Hier können sich engagierte Bürger einbringen. Wir tun das als BUND Erfurt im Trialog mit Politik und Stadtverwaltung . Seit etwa einem Jahr sind Akteurinnen und Akteure in der Landeshauptstadt Erfurt im Gespräch, um Verbesserungen hinsichtlich der Bürgerbeteiligung an städtischen Vorhaben zu schaffen. Es soll eine neue Beteiligungskultur des Miteinanders von Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wirtschaft entstehen. Ziel ist das gemeinsame Definieren und Festlegen verbindlicher, guter Standards in der zukünftigen Bürgerbeteiligung,  um Erfurt gemeinsam ökologisch, sozial und ökonomisch, ausgewogen voranzubringen und transparent für alle zu gestalten. Diese Standards für Bürgerbeteiligung sollen durch den Stadtrat in Leitlinien für eine neue Bürgerbeteiligungskultur festgeschrieben werden. Bitte unbedingt MITMACHEN! http://www.erfurt.de/ef/de/service/aktuelles/topthemen/buergerbeteiligung/index.html
  • Die Karte für den geneigten Obst-, Beeren-, Kräuter- Nüssesammler und –esser: http://mundraub.org/map  – natürlich auch zum Mitmachen/Teilen/aktiv werden (bitte Regeln unter mundraub.org beachten!).
  • Der Fleischatlas – Regional, ein von der Heinrich-Böll-Stiftung und dem BUND Thüringen erstellter Atlas, der zeigt wie es um unsere „Wurst“ bestellt ist…  
  • "Fleischatlas Deutschland Regional 2016" ; Immer mehr Deutsche reduzieren ihren Fleischkonsum – und achten auf regionale Herkunft und ökologische Erzeugung. Im Gegensatz dazu baut die Fleischindustrie ihre Kapazitäten massiv aus. Dies ist einer der vielen Widersprüche der Tierproduktion, den der "Fleischatlas Deutschland Regional 2016" mit Blick auf die Bundesländer aufzeigt.
  • Umwelt-Kompass.com – Online-Wegweiser für nachhaltigen Lebensstil: ein Nachrichtenportal mit rubrizierten “Grünen Adressen” von Unternehmen und Organisationen aus den verschiedensten Umwelt-Branchen (wie zum Beispiel Anlagenhersteller Erneuerbare Energien, Ökostromanbieter, Bio-Produkte, Bio-Bauernhöfe, Ökologisches Bauen, Car-Sharing, Ethisch ökologische Finanzen, Öko-Mobilität oder Ernährungsberatung) sowie diesbezüglichen Nachrichten aus Umwelt, Politik und Wirtschaft, die nach Bundesländern regional recherchierbar sind. http://www.umwelt-kompass.com
  • Stiftung FUTURZWEI, ist kein Netzwerk und keine Community, sondern eine gemeinnützige Stiftung, die ihre Mittel für das Projekt einer zukunftsfähigen, enkeltauglichen Gesellschaft einsetzt. hier die Webseite: http://www.futurzwei.org/#index

WICHTIGES zum Schluss:

Beenden möchten wir diesen Newsletter mit einem Spendenaufruf in eigener Sache. Wir arbeiten, wie Sie wissen, komplett ehrenamtlich. Viele Arbeiten, wie z.B. die Erstellung unseres beiliegenden Jahresprogramms, sowie die Vorbereitung und Umsetzung geplanter Projekte sind mit Kosten verbunden, die wir voraussichtlich nicht über Fördermittel erstattet bekommen. Zurzeit gibt es keinen Stadt-Haushalt, eine Förderung sogenannter freiwilliger Leistungen (so auch die unserer Vereinsarbeit) ist damit nicht möglich. Unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende an den BUND Erfurt,
IBAN: DE34 8206 4228 0000 4324 15 (Erfurter Bank eG), unter Angabe des Verwendungszwecks „Spende“ - Vielen Dank!

last but not least:- Neuigkeiten aus unserm Büro: Der grüne Stadtführer „Erfurt anders entdecken“ ist nun zum reduziertem Preis von nur 4,50 € erhältlich!

Hier endet diese Infomail mit besten Wünschen für einen guten Start in den kommenden Frühling!

Newsletter Februar 2016

Liebe BUND-Mitglieder,
liebe FreundInnen und nachhaltig interessierte Menschen,

wir hoffen Sie sind gesund in diesem, neuen Jahr 2016 angekommen!

Der erste Monat ist nun fast vorbei und einige gute Nachrichten gab es bereits. So demonstrierten schon zum sechsten Mal Bauern, Verbraucher und ein breites gesellschaftliches Bündnis am 16. Januar 2016 in Berlin unter dem Motto "Wir haben Agrarindustrie satt" für eine bäuerliche und ökologischere Landwirtschaft. Der BUND- Thüringen hatte einen Bus zur Fahrt nach Berlin organisiert, den auch einige Teilnehmer aus Erfurt nutzten.  

Gute Neuigkeiten direkt aus unserm Büro: Der grüne Stadtführer „Erfurt anders entdecken“ ist nun zum reduziertem Preis von nur 4,50 € erhältlich!
Die Buchpreisbindung des in 2011 erschienenen Stadtführers wurde nach Beschluss des BUND Stadtverbandes und des Ulenspiegel Verlages ab 2016 aufgehoben.  Im kleinen, einhundert Seiten umfassenden Büchlein werden 4 wunderschöne Entdeckertouren, 7 grüne Oasen mitten in der Stadt sowie 4 Landpartien rund um Erfurt beschrieben. Gepaart mit viel ökologischen Hintergrundinformationen und eingestreuten Entdecker-seiten. Abgerundet mit einem historischen Rückblick hat das Buch trotz seines fünf Jahre zurückliegenden Ersterscheinungsjahres unserer Meinung nach nichts an Attraktivität verloren. Für die, die ihn noch nicht haben, eine günstige Gelegenheit ihr Wissen um unsere schöne Stadt zu erweitern und vielleicht die ein oder andere Idee für den nächsten Familienausflug oder Stadt-Spaziergang zu erhalten. Bei uns in der Geschäftsstelle erhältlich (bei Abholung bitte vorher unter 0361-5550345 Termin vereinbaren).

Doch nun zu den anstehenden Terminen im Februar - wir haben wie immer interessante Termine von unserem Stadtverband und weiteren Initiativen in Erfurt für Sie zusammengetragen, um Ihrem Tatendrang auch im neuen Jahr genügend Futter geben zu können.

Die Termine für den Februar in zeitlicher Reihenfolge:

  • Am 3. Februar findet im Thüringer Landtag die Podiumsveranstaltung "Perspektiven nachhaltiger Entwicklung für Thüringen" von 17.00-20.00 Uhr statt. Wir bitten alle Interessierten sich über  Sysann.bausewein@spd-thl.de, Tel.: 0361 3772340, Fax 0361 3772417 anzumelden. Einlass ab 16.45 Uhr im Thüringer Landtag, Raum 101
  • Critical Mass in Erfurt wieder am 04. Februar 2016, um 18.30 Uhr, Bahnhofsvorplatz. RadfahrerInnen, gibt es und es sind viele! Sie sind kein Verkehrshindernis sondern Teilnehmer am Straßenverkehr. Um dies zu zeigen, wird gemeinsam mit dem Fahrrad eine Runde durch Erfurt gedreht. Gefordert wird eine stärkere Berücksichtigung und mehr Aufmerksamkeit für die Belange der Radfahrer und Radfahrer-innen bei der Verkehrsplanung und durch andere Verkehrsteilnehmer! Macht mit und habt Spaß!   Ladet Eure Freunde ein!
  • Für die in Erfurt-Nord Wohnenden oder an der Mitgestaltung des Stadtteilparks Johannesfeld Interessierten, wird es am Dienstag, den 09.Februar 2016, um 17 Uhr in der öffentlichen Sitzung   des Bürgerbeirates Ilversgehofen  in der Magdeburger Allee 93 die Möglichkeit geben, sich aktiv einzubringen. Der am 7. Januar 2016 durch den Bau- und Verkehrsausschuss bestätigte Entwurfsplan für den neuen Stadtteilpark Johannesfeld (hinter der Lutherkirche) wird vorgestellt und erläutert. Die Vorbereitungen für den Bau sollen in Kürze beginnen. Die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger bei der Planung begann 2014 und konnte mit insgesamt drei Veranstaltungen im Frühjahr 2015 erfolgreich abgeschlossen werden. Die dabei eingebrachten Ideen und Vorstellungen flossen fast vollständig in die Entwurfsplanung ein. Nun soll das Gesamtergebnis allen Interessierten vorgestellt werden. Weitere Infos hier: http://ilversgehofen.de/
  • Am 13. Februar ist wieder Repair Café. Gemeinschaftliches Reparieren in gemütlicher Atmosphäre von 15:00 bis 18:00 Uhr. Fehlt ein Knopf an der Hose? Steht der Stuhl nur noch auf 3 Beinen? Läuft im Fern-sehen nur noch Schneesturm in Sibirien? Wegwerfen? Denkste! Komm zum RepairCafé in Erfurt! Was ist das? -> gemeinsame Reparatur mit ExpertInnen / Hilfe zur Selbsthilfe und fachkundige Tipps / Imbiss und Kaffee /Begegnungen und Inspiration, Wo? -> hier: http://l50.wohnopolis.de/
  • Was gegen TTIP & Co. tun? Das machen wir schon seit langem! Erfurt ist nach unserer Unterschriften-sammlung und nach Stadtratsbeschluss vom 27. Mai 2015 TTIP-freie Zone! Letztes Jahr haben über 250.000 Menschen gegen TTIP und vergleichbare Freihandelsabkommen in Berlin demonstriert. Wir waren dabei und machen natürlich weiter und fokussieren uns im Bündnis TTIP-frei in Erfurt auf die aktuellen Entwicklungen zu diesem Thema. Nächster Termin: Mittwoch, 17.02. 20 Uhr in der Geschäftsstelle der BUND Erfurt. Interessenten, Unterstützer und Aktive herzlich willkommen!
  • TTIP Strategie- und Aktionskonferenz in Kassel - Um gemeinsam Antworten zu finden und weiter so vielfältige Aktionen wie im Jahr 2015 zu organisieren, wollen wir uns am 26. und 27. Februar 2016 mit möglichst vielen von euch zu einer Strategie- und Aktionskonferenz in Kassel versammeln. Dabei richtet sich das Angebot insbesondere an alle KoordinatorInnen und Aktiven lokaler Bündnisse und Initiativen. Wir wollen uns beraten, vernetzen und strategische Entscheidungen für das kommende Jahr gemeinsam treffen. Nähere Infos hier: http://ttip-aktionskonferenz.de/.
  • Einladung zum "Politischen Suppentopf“. Diskutieren, Schnippeln, Handeln unter diesem Motto lädt das INKOTA-netzwerk e.V. am Samstag den 27.02.2016 in die Offene Arbeit (Allerheiligen-strasse 9 / Hinterhaus) ein. Beginn 11.00 Uhr, Ende ca. 18.00 Uhr. Es besteht die Möglichkeit eine Visionen zu entwickeln, wie ein zukunftsfähiges Ernährungssystems für den Raum Erfurt aussehen könnte. Damit der politische Suppentopf gelingt, braucht es die richtigen Ingredienzien: Auf der politischen Ebene werden mehrere regionale Vereine/Verbände, Initiativen, Höfe und Vertreter_innen aus der Politik eingeladen um ihre Zutaten (Projekte, Kampagnen und Ideen) für ein zukunftsfähiges, regionales Ernährungssystem vorzustellen.  Aber auch gutes Gemüse ist gefragt, denn gemeinsam mit dem Koch-Aktivist Wam Kat von Fläming Kitchen, wollen wir zum Mittag eine leckere Suppe zube-reiten. Egal ob die Kräuter aus dem Urban Gardening-Projekt um die Ecke, die Kartoffeln aus der neu gegründeten FoodCop, oder das Gemüse vom Bauern in der Region: jeder kleine Beitrag zur Suppe ist willkommen.  Als Nachtisch gibt es dann eine Portion Aktivismus: Wir diskutieren, lernen voneinander, vernetzen uns und schieben neue Projekte an. Dabei werden wir auch konkrete Schritte festlegen, um unsere Ideen zu einem zukunftsfähigen Ernährungssystems für den Raum Erfurt Realität werden zu lassen. Auf der Internetseite von INKOTA ist ersichtlich, wie die "Politischen Suppentöpfe" in anderen Städten (wie z.B. Berlin, Hamburg und Köln) abgelaufen sind: http://www.inkota.de/themen-kampagnen/welternaehrung-landwirtschaft/politischer-suppentopf/
  • Wieder regelmäßig am letzten Sonntag im Monat (28. Februar) von 10 bis 15 Uhr – trifft sich das Streuobstwiesenteam (neue interessierte Mitmacher herzlich willkommen!) – Diese Wiesen sind   ein Beispiel dafür, dass Naturschutz und Nutzung Hand in Hand gehen können. Wir erhalten diesen    für Pflanzen und Tiere so wertvollen Lebensraum durch Bewirtschaftung und Pflege. Das Streuobst-wiesenteam und alle, die mitmachen möchten, treffen sich auf der Streuobstwiese hinter dem Hauptfriedhof (am Westparkplatz den Feldweg runter fahren).
  • Zwar ohne “Termin” aber deswegen nicht minder wichtig: der Appell von campact  „Patente auf Leben stoppen!“  https://campact.org/rmb_patent Eine Welt, in der Obst und Gemüse, aber auch Saatgut und Tiere nur noch Monsanto & Co. gehören? Geht es nach dem Europäischen Patentamt, könnte dies bald Wirklichkeit werden. Jusitzminister Maas muss nun handeln. Er kann verhindern,   dass exklusive Patentrechte auf unsere Lebensmittel an Konzerne vergeben werden. Wir bitten um Unterzeichnung des Appells an Minister Maas und seine EU-Kolleg/innen - DANKE!

WICHTIGES zum Mitmachen – Aktuelles aus den Bürgerinitiativen:

  • Bürgerinitiative „Stadtbäume statt Leerräume“
    Vergleich mit der Stadt: „Baumkonto“ i.H.v. 300.000 Euro für Neupflanzungen verfügbar. Die fünf Bäume auf der Breitstrominsel bleiben in jedem Fall erhalten.

    Für Ihre, Eure Unterstützung, dass wir bis in die oberste Instanz klagen konnten, bedanken wir uns noch einmal  recht herzlich, auch im Namen der BI „Stadtbäume statt Leerräume“.
    Das OVG-Weimar hat der Stadtverwaltung klare Versäumnisse und mangelnde Berücksichtigung von Bürgerbeteiligung nachgewiesen und einen Vergleich ermöglicht. Dieser sieht vor, dass die Brücke an der Seite zum Wenigemarkt, wie von der Stadt geplant, gebaut werden kann (Robinie und Götterbaum, deren Wurzeln den Arbeiten im Weg stehen, müssen leider fallen). Die Bäume an der Seite des Benediktsplatzes können erhalten werden, wenn es die Bürgerinitiative will. In diesem Fall müssen die Kosten der Umplanungen und Bau einer anderen Brückentragekonstruktion aus der Summe des o.g. Baumkontos beglichen werden. Diese Gelder stehen anderenfalls in voller Höhe für die Neupflanzung von Bäumen in der Stadt zur Verfügung. In die Standortsuche wird die Bürgerinitiative einbezogen!
    Hier sind die BI „Stadtbäume statt Leerräume“ auch zusammen mit der BI „Steiger(Wald)stadion“ schon dabei. Weitere Vorschläge/Hinweise für Pflanzstandorte von Ihnen sind willkommen!
  • Die Bürgerinitiative „Schwerborn kämpft“ nach wie vor gegen eine Hühnermastanlage mit 39.995 Tieren, die in Schwerborn errichtet werden soll. Der BUND Erfurt unterstützt auch diese BI im Kampf um das Recht der Einsichtnahme in die Planungsunterlagen, die Beteiligung der Bürger im Planungs-prozess sowie ggf. bei der einzufordernden Korrektur, dieser von der Stadt getroffenen Entscheidungen. Auch hier mussten wir uns schon im Widerspruchsverfahren anwaltlichen Beistand einholen. In Konse-quenz sehr zu Recht und mit Aussicht auf Erfolg, wie wir nach erfolgter, erster Akteneinsicht fest-stellen konnten. Es haben sich einige vielversprechende Ansatzpunkte ergeben, um gegen die Genehmigung vorzugehen. Lesen Sie hierzu unsere gemeinsame Pressemitteilung zum gestrigen Pressegespräch mit Vertretern der Thüringer Allgemeine. Auch hier bleiben wir dran!

Wir unterstützen diese BIs auf ihrem Weg der Einforderung ihrer demokratischen Rechte. Das kostet Nerven, Zeit und natürlich auch Geld.  Da letzteres nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist, wenden wir uns an Sie mit der Bitte um finanzielle Unterstützung!
Bitte spenden Sie an den
BUND Erfurt e.V. ; bei der Erfurter Bank e.G.; IBAN: DE34 8206 4228 0000 4324 15; BIC: ERFBDE8EXXX; mit dem Verwendungszweck: „Spende - Stoppt Hühnermast in Erfurt“
vielen herzlichen Dank!

Unsere Rubrik.. warum in die Ferne schweifen, wenn der Link liegt so nah?

  • Der Blog NACHHALTIGES ERFURT ermöglicht interessierten Menschen hier in Erfurt Nachhaltigkeit     für sich zu definieren (mit Erweiterungsfähigkeit), Erfahrungen zu nutzen und/oder weiterzugeben. Zunächst sind dies Links und Informationen über Bezugsquellen und nachhaltige Projekte ohne Anspruch auf Vollständigkeit! Ein Blog lebt aber vom MITMACHEN (Mitbloggen), also fühlt Euch animiert aktiv zu werden, denn "Du hast es nur noch nicht probiert, und darum glaubst Du's nicht…" (Gerhard Schöne)!
  • Bürgerbeteiligung – Erfurter Modell – steht online! Hier können sich engagierte Bürger einbringen. Wir tun das als BUND Erfurt im Trialog mit Politik und Stadtverwaltung . Seit etwa einem Jahr sind Akteurinnen und Akteure in der Landeshauptstadt Erfurt im Gespräch, um Verbesserungen hinsichtlich der Bürgerbeteiligung an städtischen Vorhaben zu schaffen. Es soll eine neue Beteiligungskultur des Miteinanders von Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wirtschaft entstehen. Ziel ist das gemein-same Definieren und Festlegen verbindlicher, guter Standards in der zukünftigen Bürgerbeteiligung,  um Erfurt gemeinsam ökologisch, sozial und ökonomisch, ausgewogen voranzubringen und transparent für alle zu gestalten. Diese Standards für Bürgerbeteiligung sollen durch den Stadtrat in Leitlinien für eine neue Bürgerbeteiligungskultur festgeschrieben werden. Bitte unbedingt MITMACHEN! http://www.erfurt.de/ef/de/service/aktuelles/topthemen/buergerbeteiligung/index.html
  • Die Karte für den geneigten Obst-, Beeren-, Kräuter- Nüssesammler und –esser: http://mundraub.org/map  – natürlich auch zum Mitmachen/Teilen/aktiv werden (bitte Regeln unter mundraub.org beachten!).
  • Der Fleischatlas – Regional, ein von der Heinrich-Böll-Stiftung und dem BUND Thüringen erstellter Atlas, der zeigt wie es um unsere „Wurst“ bestellt ist…  
  • "Fleischatlas Deutschland Regional 2016" ; Immer mehr Deutsche reduzieren ihren Fleischkonsum – und achten auf regionale Herkunft und ökologische Erzeugung. Im Gegensatz dazu baut die Fleischindustrie ihre Kapazitäten massiv aus. Dies ist einer der vielen Widersprüche der Tierproduktion, den der "Fleischatlas Deutschland Regional 2016" mit Blick auf die Bundesländer aufzeigt.
  • Stiftung FUTURZWEI, ist kein Netzwerk und keine Community, sondern eine gemeinnützige Stiftung, die ihre Mittel für das Projekt einer zukunftsfähigen, enkeltauglichen Gesellschaft einsetzt. hier die Webseite: http://www.futurzwei.org/#index

Hier endet diese Infomail mit besten Wünschen für einen guten Start in einen aktiven Februar!

Winterrundbrief und Newsletter Dezember 2015

Liebe BUND-Mitglieder,
liebe FreundInnen und nachhaltig interessierte Menschen,

bevor wir uns aus dem Jahr 2015 verabschieden, möchten wir Ihnen mit diesem Winterrundbrief (als PDF-Dokument hier hinterlegt) ein herzliches Dankeschön sagen. Danke für ein Jahr, in dem vor allem mit Ihrer Unterstützung als Mitglied und Aktive/r über 50 informative Veranstaltungen und viele Projekte des BUND in Erfurt finanziert und durchgeführt werden konnten. Ein anstrengendes Unterfangen, aber auch ein befriedigendes Jahr, wenn wir an die leuchtenden Kinderaugen z.B. im Zauberwaldcamp auf der LAGUNE zurück denken.

Den hohen Wert, den die Erfurter ihrer Umwelt und Natur und damit unserer Arbeit beimessen, kann man auch an unseren Mitgliederzahlen erkennen: Mehr als 100 Menschen haben sich neu entschlossen, im BUND Erfurt aktiv für den Umweltschutz einzutreten. Sowohl als förderndes Mitglied über die Beiträge, als auch als „ZeitspenderIn“ und IdeengeberIn. Besonders freut uns, dass mit den Neumitglieder-/Aktiventreffen die Gruppe der ehrenamtlich Aktiven tatkräftigen Zuwachs und neuen Input bekommen hat. Gemeinsam macht’s einfach mehr Spaß und die Arbeit, die wir alle zum Schutz unserer Umwelt und für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen wollen, verteilt sich so auf breitere Schultern.

Da viele Ideen aber nur mit finanziellen Mitteln und langem Atem umgesetzt werden können, bitten wir Sie diesmal um Spenden gegen die Hühnermastanlage in Erfurt Schwerborn. Denn der weltweite Trend zu immer größeren Tierfabriken muss auch vor unserer Haustür gestoppt werden.

Zur Feier des Jahresendes laden wir Sie außerdem ganz herzlich zu unserer Adventsfeier am

   08. Dezember um 19 Uhr
in der Offenen Arbeit, Allerheiligenstraße 9, Erfurt
ein.

Wir wollen einen gemütlichen Abend bei vorweihnachtlichen Leckereien und anregenden Gesprächen verbringen und freuen uns auf Sie, Dich und Euch. Bitte gebt uns eine Rückmeldung, damit wir besser planen können. Jede/r darf ein schönes, interessantes, kluges oder lustiges Buch mitbringen, das er/sie schon gelesen hat, aber gern an andere verschenken möchte.

Inhalt des Winterrundbriefs

  • Spendenaufruf gegen Massentierhaltung: Gemeinsam gegen Tierfabriken!
  • TTIP-freies Erfurt und Riesendemo in Berlin
  • Rückblick aus den Arbeitsgruppen LAGUNE, Bürgerbeteiligung und Streuobstwiese
  • Kritik am Kahlschlag im Stadion und Eingriffe in europaweit geschützte Fledermausquartiere in  der Arndtstraße
  • Nachrichten von der Kindergruppe, von der Stadtsafari und dem Freiwilligentag

 

Wichtige Termine im Dezember

  • Fairer Adventsmarkt in Erfurt am Samstag, 5. Dezember von 10 - 20.00 Uhr
    Wo? In der Barfüßerstraße, auf dem Hof der Barfüßerschule, an Barfüßerkirche sowie im Chor der Barfüßerkirche.  Was? Weihnachten ist das Fest der Liebe, des Gedenkens und der Freude. Doch vielfach ist Weihnachten auch zu einem Fest des Konsums verkommen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat sich die Stadt Erfurt als FairtradeTown dazu entschlossen, einen fairen und nachhaltigen Adventsmarkt ins Leben zu rufen. Zahlreiche Aussteller bieten Regionales, Handgemachtes, Kunstvolles und Dekoratives: Vom Kunsthandwerk zum Holzschnitt und Holzspielzeug, vom Bio-Apfelglühwein zur Fairtrade-Schokolade, von Kleinkunst bis zum Kerzenziehen, von Kinderbüchern bis Kleidung finden sich allerlei schöne Dinge zum Schenken, Schmücken und Schlemmen. Doch den Veranstaltern geht es vor allem darum, dem Konsumrausch entgegenzuwirken. Unter dem Motto „Bewahrung der Schöpfung” sollen Anregungen gegeben werden, um Menschen für das Thema Nachhaltigkeit zu interessieren. Im Chor der Barfüßerkirche wird es zu jeder vollen Stunde eine Andacht von Priestern, Nonnen und Mönchen geben. Im Anschluss daran finden Gespräche und kleine Vorträge statt.
     
  • Dienstag, 1. Dezember  2015, 19:00 Uhr in den Räumen von Radio F.R.E.I., Gotthardtstraße 21, Erfurt: TiSA – Angriff auf die öffentliche Daseinsvorsorge?!  Als Gast: Werner Rätz!
    Den Input gibt Werner Rätz (Attac - Genug für Alle) mit einem Vortrag zur Geschichte der Freihandelsabkommen, den Hauptkritikpunkten daran sowie der Erörterung der Konsequenzen, die sich daraus ergeben.
    Seit 2012 wird zwischen EU, USA und 21 weiteren Staaten das Trade in Services Agreement – kurz TiSA (Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen) – verhandelt. Ziel der Verhandlungen soll der Abbau von Handelshemmnissen im Sektor „Dienstleistungen“ sein – welcher unter anderem öffentliche Dienstleistungen im Bereich Gesundheits-, Wasser- und Energieversorgung, Bildung und Finanzen sowie digitalen Handel, Telekommunikation und Transport umfassen soll. Informations- und Diskussionsveranstaltung. Sie sind herzlich eingeladen! Eintritt frei!
     
  • Vom 1. bis  24. Dezember wird es einen lebendigen Adventskalender im Erfurter Norden geben – Start am 01.12.15 , 18:00 Uhr -  Ilvers mit Perspektiven zwischen Blechbüchse und alternativen Szenekiez .. einfach per hinterlegtem Link mal reinschauen!
     
  • Nächste Critical Mass in Erfurt wieder am 3. Dezember, 18.30 Uhr ab Hauptbahnhof. RadfahrerInnen, gibt es und es sind viele! Sie sind kein Verkehrshindernis sondern Teilnehmer am Straßenverkehr.  Um dies zu zeigen, wird gemeinsam mit dem Fahrrad eine Runde durch Erfurt gedreht. Gefordert werden eine stärkere Berücksichtigung und mehr Aufmerksamkeit für die Belange der Radfahrer und Radfahrerinnen bei der Verkehrsplanung und durch andere Verkehrsteilnehmer! Macht mit und habt Spaß! Ladet Eure Freunde ein!
     
  • Ebenfalls am 3. Dez. 2015: Infoabend der Initiative SoLawi-Erfurt, von 19 - 21 Uhr  im 'Haus der Nachhaltigkeit & Menschenrechte' Webergasse 25/ Ecke Moritzstr. 99084 Erfurt.
    Der Infoabend bietet die Gelegenheit Vorstellungen von einer Solidarischen Landwirtschaft für die Menschen in der Region Erfurt zu formulieren und mit umzusetzen. Ziel der Initiative "Solidarische Landwirtschaft Erfurt" ist es, mehr Menschen in der Region Erfurt den Zugang zu frischen Lebensmitteln aus ökologischem Anbau zu ermöglichen. Zu diesem Zweck soll der Verein "SoLawi-Erfurt e.V." gegründet werden. Interessierte Mitmacher sind herzlich willkommen!
     
  • Zum 1. Adventsmarkt führt auch der letzte Zukunftsspaziergang in diesen Jahr. Am 05.12. geht´s somit zum ersten nachhaltigen Weihnachtsmarkt vor die Barfüßerruine und darauf ist Kristiane Schlei von TransitionTown Erfurt schon sehr gespannt, denn es gibt immer was zu entdecken, was man einfach nicht für möglich gehalten hätte, also, wir sehen uns!

 

PS: WICHTIGE INFOS und Aktuelles aus den Bürgerinitiativen:

Bäume gerettet – Fassadengrün gefährdet 

das OVG-Weimar hat das Täuschungsmanöver der Stadtverwaltung uns gegenüber erkannt und erhielt dafür eine "Watschen".

Für Ihre, Eure Unterstützung, dass wir bis in die oberste Instanz klagen konnten, bedanken wir uns noch einmal  recht herzlich, auch im Namen der BI „Stadtbäume statt Leerräume“.
Lest hier: Initiative stimmt Brückenbau in Erfurt zu – s.a.  http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Initiative-stimmt-Brueckenbau-in-Erfurt-zu-390158249

Doch wieder bedarf es unserer aktiven Einflussnahme: eine Nachricht vom NABU Erfurt in Weiterleitung ...

Wir möchten euch darüber informieren, dass seitens der Stadtverwaltung geplant ist, die Fassadenbegrünung an Häusern in bestimmten Bereichen von Erfurts Altstadt zu verbieten. Dazu liegen zwei Entwürfe der neuen Gestaltungssatzungen „Gestaltungssatzung für die Altstadt von Erfurt/Mitte" und „Gestaltungssatzung für die südliche Altstadt von Erfurt" vor. Die Entwürfe der Satzung stehen unter  http://buergerinfo.erfurt.de/bi/to0040.php?__ksinr=86997815 .

Der Nabu Erfurt hat sich bereits in einer Stellungnahme gegen dieses Verbot ausgesprochen, da er es aus gestalterischer und ökologischer Sicht für nicht vertretbar hält. Dazu die Pressemitteilung: http://nabu-erfurt.de/Positionen.html  ).

Leider mal wieder ein "ungrünes" Vorhaben der Stadt ... womöglich lässt sich der Beschluss dessen durch Bürger-/Initiativenengagement noch abwenden … viele Grüße, Anett Kirchbichler von VIELFÄLTIGGRÜN.

 

.. und nun ist Schluss !

Wir wünschen allen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit, Gesundheit und Glück für das Neue Jahr und einen guten Rutsch in dasselbe!
Wir lesen uns dann im Januar wieder. 

Newsletter November 2015

Liebe BUND-Mitglieder,
liebe FreundInnen und nachhaltig interessierte Menschen,

die Herbsttage im November zeigen sich von ihrer warmen Seite - heute sind es schon 12 C° - Tendenz zum Wochenende steigend.

Ob es ein heißer Herbst wird? Für manche unter uns ist es bereits einer – aus Sicht der gegenwärtigen gesellschafts-politischen Auswirkungen und notwendigen Aktivitäten rund um das Thema Flüchtlinge. Da wird und kann sich der BUND Stadtverband Erfurt – ebenso wie unser Landesverband Thüringen – nicht „heraushalten“.

Weltweit sind fast 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Neben Krieg oder politischer Verfolgung zwingen besonders auch verschlechterte ökologische und soziale Lebensbedingungen Menschen dazu, die eigene Heimat zu verlassen. Daher hat der sich der BUND in den letzten Wochen gemeinsam mit Gewerkschaften, Kirchen, Verbände und Initiativen getroffen und überlegt, wie wir Demokratie und Mitmenschlichkeit in Thüringen sicht- und erlebbar machen.

Aus diesen Überlegungen ist ein Bündnis mit mittlerweile mehr als 50  Organisationen entstanden, das sich auf eine gemeinsame Erklärung verständigt hat. Mehr als zweihundert ErstunterzeichnerInnen unterstützen diese Erklärung, die unter http://www.mitmenschlich-in-thueringen.de/ einsehbar ist .

Neben dem BUND Thüringen haben auch wir als BUND Stadtverband Erfurt auf der Basis eines Vorstandbeschlusses diese Erklärung erstunterzeichnet. Für uns ist diese Erklärung ein wichtiges Signal für Demokratie, Vielfalt und Mitmenschlichkeit jenseits einer parteipolitischen Profilierung. Wenn wir gemeinsam mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden, wenn alle Religionsgemeinschalten und viele andere sich gemeinsam auf den Weg machen, so ist das für jeden von uns eine Stärkung und Motivation!
Als ein erstes öffentliches Zeichen des Bündnisses rufen wir zur gemeinsamen Kundgebung am 9. November ab 18:00 Uhr auf den Erfurter Domplatz auf.
Für Demokratie, Vielfalt, Integration und Mitmenschlichkeit! Treten wir Brandstiftern entgegen! Gemeinsam am 9. November in Erfurt!

Bevor wir auf die Termine im November eingehen. Lassen Sie uns kurz zurückblicken!

Zum Abschluss der Unterschriftensammlung gegen TTIP und CETA haben mehr als 250.000 Menschen gezeigt, dass hier eine neue Massenbewegung entstanden ist. Der Zusammenschluss Vieler und der gemeinsame organisierte Protest fand seinen eindrucksvollen und überwältigenden Ausdruck auf unserer Großdemo am 10. Oktober in Berlin. Ein Vergleich mit der Anti-Atom-Bewegung ist mehr als angemessen. Überall im Lande arbeiten lokale Initiativen und klären über die Gefahren der undemokratischen Abkommen auf. Im Zuge der Demonstration hat sich ein in seiner Breite einmaliges zivilgesellschaftliches Bündnis gebildet. Insgesamt haben über 170 Organisationen aus quasi allen Bereichen der Gesellschaft den gemeinsamen Demo-Aufruf unterstützt. Unser Netzwerk kann hier online eingesehen werden: http://ttip-demo.de/home/netzwerk
Die Demonstration am 10. Oktober war ein voller Erfolg! Wir haben nicht nur die Argumente auf unserer Seite, auch die Stimmung ist eindeutig: Die Bürgerinnen und Bürger lehnen TTIP und CETA ab. Das beweist die jüngste Umfrage des Forschungsinstitutes Emnid. Eine deutliche Mehrheit der Befragten spricht sich gegen die Abkommen aus.
Gemeinsam haben wir's geschafft: Über drei Millionen Menschen haben innerhalb eines Jahres unsere Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA unterzeichnet. DANKE an alle, die diesen Erfolg mit ihrer Unterschrift möglich gemacht haben! Und natürlich auch DANKE an die 50 Aktiven, die mit unserem BUND-Bus mit in Berlin waren!

Doch nun zu den anstehenden Terminen im November - wir haben wie immer interessante Termine von unserem Stadtverband und weiteren Initiativen in Erfurt für Sie zusammengetragen, um Ihrem Tatendrang genügend Futter geben zu können.

Die Termine für den November in zeitlicher Reihenfolge:

 

  • Bereits heute, am Dienstag, den 03.11.2015 findet der 5. BUGA-Dialog von 18:00 bis 21:00 Uhr im Atrium Stadtwerke Erfurt, Magdeburger Allee 34, 99086 Erfurt statt. Ihre Meinung ist wichtig, bringen Sie sich ein. Mit dem BUGA-Dialog sollen Ihre guten Ideen und Vorschläge für die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt diskutiert und in die weitere Planung aufgenommen werden. Themen:  Bisheriger Planungsstand für die BUGA-Fläche Nördliche Gera-Aue; Bürgerbeteiligung - Einbeziehung der Vorschläge in die Planungen; Vorstellung und Diskussion einzelner Teilbereiche
  • Am 04. November (Mittwoch) findet die 9. Kindergruppenstunde in der LAGUNE (Werner-Uhlwormstr.) zum Thema „Was machen die Tiere im Winter?“  von 15 - 17 Uhr statt.
  • WICHTIG! Zukunftswerkstatt „Bürgerbeteiligungskultur in Erfurt“ am Samstag den 07. November von 12:00 bis 16:00 Uhr – Hier die Einladung des Oberbürgermeisters und des beauftragten Moderationsbüros  
    Wir wollen uns u.a. mit den folgenden Fragen auseinandersetzen: Wie können wir gemeinsam erreichen, dass Beteiligungsprozesse in der Stadt Erfurt eine klare Verbindlichkeit erhalten?
    Wie schaffen wir Transparenz und eine Nachvollziehbarkeit der Entscheidungswege? Wie können wir dafür sorgen, dass Bürgerbeteiligung in der Stadt Erfurt zuverlässig funktioniert?
    Wir, die bisherigen Bürgervertreter in der ORGA-Gruppe zur Vorbereitung der Zukunftswerkstatt, Julia Hurlbeck (BI Stadtbäume statt Leerräume), Thomas Koch (Vorstand BürgerStiftung Erfurt) und Robert Bednarsky (Vorsitzender BUND-Erfurt) haben seit Februar sehr intensiv mit Verwaltungs- und PolitikvertreterInnen an den Entwürfen zu neuen Bürgerbeteiligungsleitlinien mitgearbeitet und wünschen uns natürlich nun ein breites, kritisches Feedback aus der Erfurter Stadtgesellschaft. Lassen Sie uns am Samstag die Modelle kritisch diskutieren und den zukünftigen Weg für eine verbindliche, gute Bürgerbeteiligung in Erfurt weiter herausarbeiten.
    Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich bis zum 04. November 2015 anzumelden unter http://www.bueroblau.de/anmeldung/buergerbeteiligungskultur-erfurt.html oder beim BÜRO BLAU – räume. bildung. dialoge. gGmbH (AnsprechpartnerInnen: Frank Baumann und Julia Diringer, Tel. 030 – 63 960 37 11, Mail: erfurt@bueroblau.de).
    WO? In der Aula des Albert-Schweitzer-Gymnasiums, Vilniuser Straße 19,  erreichbar mit den Straßenbahnlinien 1 oder 6 (Haltestelle Vilniuser Straße)
  • Das Bündnis „Mitmenschlich in Thüringen“ ruft am 9. November 2015 um 18:00 Uhr zu einer Kundgebung auf den Erfurter Domplatz auf. Mit vielen, vielen Menschen möchten wir ein starkes und buntes Zeichen setzen. Zeigt, wie bunt und offen, wie mitmenschlich Ihr, die Freunde der Erde, seid. Demonstriert Seite an Seite für Demokratie und Vielfalt. Ohne Gewalt, sondern friedlich und gemeinsam mit vielen anderen. Fluchtursachen statt Flüchtlinge bekämpfen.
  • Das Wasserrahmenrichtlinien (WRRL) -Verbändeforum findet am 13. und 14. November 2015 in Magdeburg statt; In diesem Jahr lädt Sie der BUND gemeinsam mit dem NABU und der GRÜNEN LIGA herzlich zum verbändeübergreifenden WRRL-Forum am 13. und 14. November in Magdeburg ein. Das Thema unserer Tagung lautet: „EU-Wasserrahmenrichtlinie 2016-2021 – neue Chancen für unsere Gewässer?“ Weitere Infos, Programm und Anmeldung unter: https://www.bund.net/wrrl-forum
  • Am 14. November ist wieder  Repair Café. Gemeinschaftliches Reparieren in gemütlicher Atmosphäre von 15:00 bis 18:00, Fehlt ein Knopf an der Hose? Steht der Stuhl nur noch auf 3 Beinen? Läuft im Fernsehen nur noch Schneesturm in Sibirien? Wegwerfen? Denkste! Komm zum RepairCafé in Erfurt! Was ist das? -> gemeinsame Reparatur mit ExpertInnen / Hilfe zur Selbsthilfe und fachkundige Tipps / Imbiss und Kaffee /Begegnungen und Inspiration, Wo? -> L50
  • Am Donnerstag, den 19. November 2015 um 19.00 Uhr lädt das Informationsbüro des Europäischen Parlaments, die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Zusammenarbeit mit der Landesregierung Thüringen herzlich ein zum Bürgerdialog - Wie werden wir unserer Verantwortung in der Welt gerecht? Das Jahr 2015 ist das Europäische Jahr für Entwicklung. Es bietet die Chance, intensiv und öffentlich über die europäische Entwicklungszusammenarbeit sowie die Rolle der EU und ihrer Mitgliedstaaten in der globalen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitspolitik zu diskutieren. Wie können wir Hunger bekämpfen, Klima schützen, Fair handeln und Fluchtursachen angehen? Reden Sie mit! Wo? Thüringer Landtag | Plenarsaal,  Jürgen-Fuchs-Straße 1 |Im Anschluss an die Diskussion findet ein Empfang statt. Der Eintritt ist frei.
  • Thüringer Stimmen am Champs Élysées - die Kampagne „Thüringer Stimmen am Champs Élysées“ ist in vollem Gange: junge Menschen aus Thüringen machen mobil, um ihre Stimme und ihre Meinung beim UN-Weltklimagipfel in Paris (COP21) kundzutun. Der Gipfel ist deshalb so wichtig und braucht zivilgesellschaftlichen Druck, da hier eine neue internationale Klimaschutz-Vereinbarung als Nachfolge des Kyoto-Protokolls verabschiedet werden soll. Die Glocken dröhnen schon lange 5 vor 12!!! Die ersten Forderungen an die verhandelnden Akteure der Weltklimakonferenz sind bereits im Rahmen eines Workshop mit jungen ThüringerInnen formuliert worden. Und jetzt aufgepasst: Vom 20.-22.November findet im Naturfreundehaus Gießübel ( http://naturfreundehaus-thueringen.de/ ) ein gemeinsames Kreativwochenende zur Vorbereitung unserer Parisfahrt statt. Das Seminar dient neben dem Kennenlernen vor allem der inhaltlichen Auseinandersetzung mit der Frage, wie wir uns eine klimagerechte Welt vorstellen und wie wir diesem Ziel näher kommen. Darüber hinaus werden wir gemeinsam beratschlagen, wie wir unsere Präsenz in Paris nutzen und mit welchen kreativen Methoden wir unsere Forderungen an die verhandelnden Verantwortungsträger in die Öffentlichkeit bringen werden. Im Haus stehen 30 Übernachtungsplätze in verschiedenen Mehrbettzimmern zur Verfügung. Gekocht wird in der großen Gemeinschaftsküche.
    Anmeldungen bei: Martin Kürth, martin@naturfreundejugend-thueringen.de, 0361/5623356
  • Beim 2. Zukunftsspaziergang im zweiten Halbjahr wird es am 21. November um das Essen gehen. ESSEN – mit gutem Gewissen probieren und genießen. Es werden wieder Orte und Akteure vorgestellt, die sich auf den Weg zu einem nachhaltigen Wirtschaften und Leben gemacht haben, fair handeln und uns Konsumenten damit Alternativen zu Aller-Weltsprodukten bieten.
    Dieses Mal geht es zu 4 GastronomInnen, deren Konzepte ganz unterschiedlich sind und vom FastFood übers Cafe/Bistro bis zum Restaurant reichen.
    Treffpunkt beim KEKOA in der Marktstr. 38b - 11:00 Uhr
  • Am Sonntag, den 22. November, bieten wir ein Baumschnittseminar auf unserer Streuobstwiese an. Ein regelmäßiger Schnitt der Obstgehölze auf unserer Wiese fördert die Gesunderhaltung der alten Bäume, das Wachstum und die Ertragsleistung. Nach einer Einführung in den Aufbau eines Obstbaumes, die Gesetzmäßigkeiten des Wachstums und die Wirkungen von Schnittmaßnahmen, folgt der praktische Teil:  Mit Schnittdemonstrationen und geleiteten Schnittübungen lernt ihr die Technik des Schneidens und die unterschiedlichen Schnittarten wie Auslichtungs- und Verjüngungsschnitt an alten Bäumen. Seminargebühr: 20,- €, (Die Einnahmen fließen zu 100% dem Streuobstprojekt zu. Quittungen können ausgestellt werden)
    Anmeldung unter: alexandra.schubert@bund.net (Baumwart in naturgemäßem Obstbaumschnitt) oder 0361 5550345 erforderlich!
    Anmeldeschluss ist der 16.11.2015 ! - die Teilnehmerzahl ist auf 14 begrenzt.
    Weitere Infos zu Ablauf und Ort - > hier

 

Als Vormerker für den Dezember:

  • Critical Mass in Erfurt wieder am 3. Dezember, 18.30 Uhr ab Hauptbahnhof. RadfahrerInnen, gibt es und es sind viele! Sie sind kein Verkehrshindernis sondern Teilnehmer am Straßenverkehr.
    Um dies zu zeigen, wird gemeinsam mit dem Fahrrad eine Runde durch Erfurt gedreht. Gefordert wird eine stärkere Berücksichtigung und mehr Aufmerksamkeit für die Belange der Radfahrer und Radfahrerinnen bei der Verkehrsplanung und durch andere Verkehrsteilnehmer! Macht mit und habt Spaß! Ladet Eure Freunde ein!
  • Für die Fahrt nach Paris zum UN-Weltklimagipfel (COP21) vom 10.-13. Dezember können wir hier gern auf die organisierte Tour vom BUND Sachsen aufmerksam machen. Es wird einen fahrbaren Untersatz ab Dresden geben. Zustieg in Naumburg möglich. Los geht es am Nachmittag des 10.12. und zurück am 12.12. um 22 Uhr in Paris. Die Kosten für die Fahrt und die Übernachtung in einer Turnhalle betragen 60 € (55 € BUND-Mitglied; 50 € BUNDJugend). Es stehen auch  begrenzte Schlafplätze in einem Hostel zur Verfügung(30 – 35 € pro Person).
    Anmelden kann man sich bis 5. November unter demo@bund-sachsen.de. Bei Fragen und Anregungen meldet euch bei Sebastian, Martin oder Melanie -> http://www.transitiontownerfurt.de/themengruppen/urban-gardening/

 

Aktiv werden - JETZT!

  • Erfurt im Wandel … ein Aufruf zum Handeln von Seiten der Stadtverwaltung (!) Dass es höchste Zeit ist, scheint immerhin auch dort angekommen zu sein. Erfurt hatte sich vor ca. 7 Jahren mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept ISEK so etwas wie ein Leitbild gegeben. Dieses soll nun weiter entwickelt und angepasst werden. Im vorletzten Amtsblatt Nr. 17 und auf der Webseite der Stadt wird also  nun zur Mitarbeit aufgerufen:
     „Sie als Erfurter Bürgerin und Bürger sind in der Zeit vom 16. Oktober bis 13. November 2015 herzlich eingeladen, die Aussagen der Handlungsfelder im Entwurf zu kommentieren. Das Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung erhofft sich zahlreiche und konstruktive Beiträge, die bei der Fortschreibung der Handlungsfelder Berücksichtigung finden sollen. Ihre Meinung zu den folgenden Handlungsfeldern teilen Sie uns bitte per E-Mail an isek@erfurt.de mit. Alternativ können die Handlungsfelder auch im Bauinformationszentrum, Löberstraße 34 eingesehen werden.“
    Auch wenn diese online-Aktion sicher nicht reicht, der Klimawandel macht leider keinen Bogen um die Stadt und wird an Wirksamkeit zunehmen, egal, ob wir darauf vorbereitet  sind oder nicht. Klimaanpassung betrifft alle Bereiche kommunalen Lebens und Wirtschaftens, ist eine ressortübergreifende Aufgabe für die Stadtverwaltung, aber auch für die Zivilgesellschaft. Es geht ja auch um Verkehrsverbund, Hochwasser-, Zivil- und Ressourcenschutz, Lebensmittelversorgung, insbesondere Trinkwasser und natürlich Energie. Hier ist Erfurt von der Region abhängig. Ein Extremwetterereignis als solches vorher zu sehen, rechtzeitig  Menschenleben und materielle Güter zu schützen, auch in Extremsituationen handlungsfähig zu bleiben, weiterhin Hilfe,  Ver- und Entsorgung zu gewährleisten und danach als Stadt wieder auf die Beine zu kommen,  das will geübt sein. Da muss man sich kennen und vertrauen. Innerhalb der Stadt und in der Region. Fühlen Sie sich also ermuntert, sich zu diesem Thema öffentlich zu äußern und an der Leitbildentwicklung aktiv teilzunehmen, damit wir dem Klimawandel in Zukunft eine resiliente Stadt entgegen setzen können.
    http://www.erfurt.de/mam/ef/leben/stadtentwicklung/isek-2030-handlungsfelder_2015-10-14.pdf
    http://www.erfurt.de/ef/de/leben/planen/stadtentwicklung/stadt/isek/index.html#slot_100_1

WICHTIGES zum Mitmachen – Aktuelles aus den Bürgerinitiativen:

Die Stadt hat keinen Platz für zugesicherte Ausgleichsanpflanzungen, die für die über 270 gefällten Bäume am Stadion getätigt werden sollen?  … wir sind irritiert von solchen Äußerungen, die zuweilen aus der Stadtverwaltung kommen. Die BI „Steigerwald(!)stadion“ und wir verlieren den Überblick nicht und bleiben „am Ball“!

Gleiches gilt für die Bürgerinitiative „Stadt­bäume statt Leer­räume“,  die der BUND Erfurt erheblich unterstützt. Hier engagieren wir uns seit Monaten für eine schmalere Rathausbrücke und den Erhalt der dortigen, stadtteilprägenden Bäume und kämpfen dafür, dass per Bürgerbegehren über die Ausgestaltung der künftigen Rathausbrücke entschieden wird. Da die Stadtverwaltung den Antrag auf ein solches Bürgerbegehren abgelehnt hat, wurde beim Verwaltungsgericht Weimar Antrag gestellt, über dessen Zulassung zu entscheiden. Ferner erwarten wir jetzt ein OVG-Urteil zum Fällungsstopp vor Baubeginn.  

Die Bürgerinitiative „Schwerborn kämpft“  gegen eine Hähnchenmastanlage mit 39.995 Hähnchen, die in Schwerborn geplant ist. Wenn man bedenkt, dass der Kindergarten keine 800 m weit entfernt ist, die mit der Hähnchenmastanlage verbundenen Keime allerdings nachweislich bis zu 1.000 m weit messbar sind. Ganz zu schweigen von dem krankheitserregenden Hühnerkot, welchen der Betreiber der Anlage auf die umliegenden Felder ausbringen wird. Auch distanzieren wir uns aus Gründen des Tierschutzes von solch tierverachtender Haltung. Der BUND Erfurt unterstützt auch diese BI im Kampf um das Recht der Einsichtnahme in die Planungsunterlagen (z.B. bei der Entscheidung zur Umweltverträglichkeitsprüfung), die Beteiligung der Bürger im Planungsprozess sowie ggf. bei der einzufordernden Korrektur dieser von der Stadt getroffenen Entscheidungen. Auch hier haben wir schon den Klagewege beschritten, um diese Rechte einzufordern!

Wir unterstützen diese BIs auf ihrem Weg der Einforderung ihrer demokratischen Rechte. Das kostet Nerven, Zeit und natürlich auch Geld.
Da letzteres nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist, wenden wir uns an Sie mit der Bitte um finanzielle Unterstützung!
Bitte spenden Sie an den
BUND Erfurt e.V. ; bei der Erfurter Bank e.G.; IBAN: DE34 8206 4228 0000 4324 15; BIC: ERFBDE8EXXX;

* für die BI „Stadtbäume statt Leerräume“ mit dem Verwendungszweck: „Spende - Rathausbrücke“  - und

* für die BI „Schwerborn kämpft“ mit dem Verwendungszweck: „Spende - Stoppt Hühnermast in Erfurt“

vielen herzlichen Dank!

Unsere Rubrik.. warum in die Ferne schweifen, wenn der Link liegt so nah?

 

Der Blog NACHHALTIGES ERFURT ermöglicht interessierten Menschen hier in Erfurt Nachhaltigkeit für sich zu definieren (mit Erweiterungsfähigkeit), Erfahrungen zu nutzen und/oder weiterzugeben. Zunächst sind dies Links und Informationen über Bezugsquellen und nachhaltige Projekte ohne Anspruch auf Vollständigkeit! Ein Blog lebt aber vom MITMACHEN (Mitbloggen), also fühlt Euch animiert aktiv zu werden, denn "Du hast es nur noch nicht probiert, und darum glaubst Du's nicht…" (Gerhard Schöne)!

Die Karte für den geneigten Obst-, Beeren-, Kräuter- Nüssesammler und –esser: http://mundraub.org/map  – natürlich auch zum Mitmachen/Teilen/aktiv werden (bitte Regeln unter mundraub.org beachten!).

Der Fleischatlas – Regional, ein von der Heinrich-Böll-Stiftung und dem BUND Thüringen erstellter Atlas, der zeigt wie es um unsere „Wurst“ bestellt ist…  

Stiftung FUTURZWEI, ist kein Netzwerk und keine Community, sondern eine gemeinnützige Stiftung, die ihre Mittel für das Projekt einer zukunftsfähigen, enkeltauglichen Gesellschaft einsetzt. hier die Webseite: http://www.futurzwei.org/#index

Der grüne Stadtführer „Erfurt anders entdecken“ !
Im kleinen, einhundert Seiten umfassenden und von BUND Erfurt im Ulenspiegel-Verlag herausgegebenen Büchlein werden 4 wunderschöne Entdeckertouren, 7 grüne Oasen mitten in der Stadt sowie 4 Landpartien rund um Erfurt beschrieben. Gepaart mit viel ökologischen Hintergrundinformationen, eingestreuten Entdeckerseiten (nicht nur für Kinder super Detailinformationen, die sich hervorragend in die Spaziergänge zum Suchen und Finden integrieren lassen) sowie abgerundet mit einem historischen Rückblick ist das Buch ein MUSS für naturliebhabende Touristen UND Erfurter, für Kinder und Erwachsene gleichermaßen! Bei uns in der Geschäftsstelle erhältlich zum Preis von 8,50 Euro ggf. zzgl. Versandkosten und für BUND-Mitglieder (!) zum Sonderpreis von 5,- Euro. Sie können selbigen unmittelbar hier abholen (bitte vorher unter 0361-5550345 Termin vereinbaren) oder zugeschickt bekommen (Bestellung).  

Hier endet diese Infomail mit besten Wünschen für einen guten Start in einen aktiven November!

Newsletter Oktober 2015

Liebe BUND-Mitglieder,
liebe FreundInnen und nachhaltig interessierte Menschen,

die ersten Tage im Oktober lassen einen goldenen Herbst erwarten. Kalte Nächte, warme Tage. Ein buntes Leuchten der Blätter ist überall zu sehen.
Auch wenn sich das Gartenjahr für die Kleingärtner unter uns – mit hoffentlich reicher Ernte – bald dem Ende zuneigt, gibt es noch viel zu tun (Pflanzen müssen auf den Winter vorbereitet werden, der Herbst ist auch die beste Pflanzzeit für Bäume und Sträucher).

Angebote etwas anderes  „zu tun“ gibt es auch im Oktober von uns, auch wenn wir Ihnen vielleicht etwas weniger als gewohnt anbieten können. Wir haben wie immer interessante Termine von unserem Stadtverband und weiteren Initiativen in Erfurt für Sie zusammengetragen, um Ihrem herbstlichen Tatendrang genügend Auswahl zu geben.

Vorab ein lohnenswerter kurzer Blick zurück.
Über einhundert interessierte BürgerInnen, darunter viele Familien mit Kindern, folgten am 18.9. den fachkundigen Ausführungen zur  Fledermausnacht hinter der Krämerbrücke ab 20 Uhr. Die besonders beliebte Veranstaltung wurde zusammen mit der Stiftung Fledermaus sowie diesjährig erstmals mit dem NABU Kreisverband Erfurt gestaltet und war ein voller Erfolg.

Am 5. September feierten wir das 10jährige Bestehen der LAGUNE in der Werner-Uhlwormstraße mit einem großen Fest.
Diesen Termin nutzte Frau Karola Stange (MdL, Fraktion Die Linke, Sprecherin für Soziales, Gleichstellung und Behindertenpolitik) in ihrer Funktion als Mitglied der Alternative 54 Erfurt e.V. und übergab einen 400 € Scheck an unsere Arbeitsgruppe LAGUNE für das Projekt Stadtnaturentdecker.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Stange und dem Verein, der seit 1995 die Diätenerhöhungen der Abgeordneten der Partei Die Linke an soziale, kulturelle und ehrenamtliche Vereine sowie Jugendprojekte weitergibt!
Mit der Zuwendung konnten die 5 Stadtnaturentdeckertage in diesem Jahr mit finanziert werden – DANKESCHÖN! Auch für nächstes Jahr sind wieder die beliebten und thematisch breit gefächerten Naturentdeckertage für Familien mit Kindern von 6 - 12 Jahren geplant.  

Und nun die Termine für den Oktober in zeitlicher Reihenfolge:

  • Heute, 1. Oktober, 18:30 Uhr Critical Mass in Erfurt ab Hauptbahnhof. RadfahrerInnen, gibt es und es sind viele! Sie sind kein Verkehrshindernis sondern Teilnehmer am Straßenverkehr.
    Um dies zu zeigen, wird gemeinsam mit dem Fahrrad eine Runde durch Erfurt gedreht. Gefordert wird eine stärkere Berücksichtigung und mehr Aufmerksamkeit für die Belange der Radfahrer und Radfahrerinnen bei der Verkehrsplanung und durch andere Verkehrsteilnehmer! Macht mit und habt Spaß! Ladet Eure Freunde ein!
  • Morgen, 2. Oktober in Weimar (Audimax, Bauhaus-Uni) für Alternativdenker und Nachhaltigkeitsstrategen: Für das IBA-Forum konnte Valentin Thurn gewonnen werden. Valentin Thurn ist der Regisseur von „Taste the Waste“ und „10 Milliarden - wie werden wir satt?“. Er wird sein Projekt "Taste of Heimat e.V.“ vorstellen, das als Ziel landesweit einen regionalen Vertrieb von bäuerlichen Lebensmitteln und die Etablierung eines Ernährungsrates verfolgt. Vielleicht haben Sie Lust, Valentin Thurn persönlich kennenzulernen und sich das Projekt vorstellen zu lassen. Zum Programm und zur Anmeldung kommen Sie hier http://www.iba-thueringen.de/forum-stadtland. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Weiter geht´s mit einem überregionalen Termin am 4. Oktober in Oschersleben an der Bode (Sachsen-Anhalt): "Regional engagiert: Tag der Regionen". Der Tag der Regionen als dezentraler Aktionstag der Regionalbewegung wird getragen von einem breiten ideellen Aktionsbündnis und ist die deutschlandweit bedeutendste Veranstaltungsplattform für regionales Wirtschaften.
    Mit über 1.000 Einzelaktionen im zweiwöchigen Aktionszeitraum vom 25. September bis 11. Oktober will der Tag der Regionen die Gesellschaft aktivieren und lädt alle regionalbewegten Menschen zum Mitmachen und dabei sein ein. Infos hier: www.tag-der-regionen.de Im Programmheft für Thüringen kann man ebenfalls blättern, vielleicht finden Sie ja auch die ein oder andere Veranstaltung „um die Ecke“ zum Mitmachen?
  • Am 7. Oktober (Mittwoch) muss die siebente Gruppenstunde der Kindergruppe in der  LAGUNE (Werner-Uhlwormstr.) unter dem Thema: Blättertaumel – Naturkünstler am Werk“ leider krankheitsbedingt ausfallen. Die bisher beteiligten Eltern sind bzw. werden über einen möglichen Ersatztermin informiert. Neue Interessenten kontaktieren bitte zwecks Anmeldung und Terminabstimmung die Tel-Nr. 0176-88100434.
  • Großdemo in Berlin gegen TTIP und CETA am 10. Oktober! -> http://www.ttip-demo.de/home/ Beide Abkommen drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben und auszuhebeln. Es ist höchste Zeit, unseren Protest gegen die Abkommen auf die Straße zu tragen! Am 10. Oktober 2015 findet dazu eine bundesweite Großdemonstration am Berliner Hauptbahnhof statt. Wir werden deutlich machen, dass gesellschaftliche Errungenschaften wie Umweltschutz, Verbraucherschutz und ArbeitnehmerInnenrechte unverhandelbar sind. Auch eine nachhaltige, bäuerliche Landwirtschaft und die kulturelle Vielfalt sind Werte, die es zu schützen und auszubauen gilt. Dort wollen wir natürlich mit möglichst vielen aktiven und interessierten Menschen dabei sein. Wir fordern: TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!  Der BUND Thüringen hat eine gemeinsame Busfahrt nach Berlin (und zurück) organisiert. Abfahrt ist 07:00 Uhr Busbahnhof EF. Noch sind wenige Plätze frei. Kostenpflichtige Buchung (18€ /20 €) und Anmeldung über Tel. 0361 555 03 10 bzw. Philip.Schuchert@bund.net noch begrenzt möglich. 
  • .. für die Leute, die am 10. Oktober hier bleiben - Repair Café. Gemeinschaftliches Reparieren in gemütlicher Atmosphäre von 15:00 bis 18:00, Fehlt ein Knopf an der Hose? Steht der Stuhl nur noch auf 3 Beinen? Läuft im Fernsehen nur noch Schneesturm in Sibirien? Wegwerfen? Denkste! Komm zum RepairCafé in Erfurt! Was ist das? -> gemeinsame Reparatur mit ExpertInnen / Hilfe zur Selbsthilfe und fachkundige Tipps / Imbiss und Kaffee /Begegnungen und Inspiration, Wo? -> L50
  • 25.10. findet die 8. Gruppenstunde Kindergruppe an besonderem Ort: der Streuobstwiese – Brühler Hohlweg – statt. Es steht die Ernte an, die Äpfel sind reif. Von 14 – 17 Uhr, Streuobstwiese hinter dem westl. Hauptfriedhof.   

 

Ausblick(e) :

WRRL-Forum (13.+14.11. in Magdeburg)

In diesem Jahr lädt Sie der BUND gemeinsam mit dem NABU und der GRÜNEN LIGA zum verbändeübergreifenden WRRL-Forum (Wasserrahmenrichtlinie) am 13. und 14. November in Magdeburg ein. Das Thema der Tagung lautet: „EU-Wasserrahmenrichtlinie 2016 - 2021 – neue Chancen für unsere Gewässer?“. Tagung beginnt am Freitag, 13. November 2015, um 13.45 Uhr und endet am Samstag, 14. November 2015, um ca. 15.30 Uhr. Es wird auch die Option bestehen, nur an einem Veranstaltungstag teilzunehmen. Weitere Infos und Anmeldung via Frau Heike Roelofsen (heike.roelofsen@bund.net) .

Thüringer Stimmen am Champs Élysées (10.-13.12. in Paris)

die Kampagne „Thüringer Stimmen am Champs Élysées“ ist in vollem Gange: junge Menschen aus Thüringen machen mobil, um ihre Stimme und ihre Meinung beim UN-Weltklimagipfel in Paris (COP21) kundzutun. Der Gipfel ist deshalb so wichtig und braucht zivilgesellschaftlichen Druck, da hier eine neue internationale Klimaschutz-Vereinbarung als Nachfolge des Kyoto-Protokolls verabschiedet werden soll. Forderungen an die verhandelnden Akteure der Weltklimakonferenz sind bereits im Rahmen eines Workshop mit jungen ThüringerInnen formuliert worden. Weitere Workshops stehen vor der Tür: im Jugendclub Obermühle in Lauscha und in einer Schule in Neustadt/Orla. Ihr wollt mit am Start sein? Sagt Bescheid: -> Kontakt: Sebastian Perdelwitz, landesjugendwerk@awo-thueringen.de. Vom 20.-22.November findet im Naturfreundehaus Gießübel ( http://naturfreundehaus-thueringen.de/ ) ein gemeinsames Kreativwochenende zur Vorbereitung der Parisfahrt statt. Das Seminar dient neben dem Kennenlernen vor allem der inhaltlichen Auseinandersetzung mit der Frage, wie wir uns eine klimagerechte Welt vorstellen und wie wir diesem Ziel näher kommen (30 Übernachtungsplätze in verschiedenen Mehrbettzimmern stehen zur Verfügung. Anmeldungen bei: Martin Kürth, martin@naturfreundejugend-thueringen.de).
Für die  Fahrt nach Paris vom 10.-13. Dezember kann die organisierte Tour vom BUND Sachsen genutzt werden. Zustieg in Naumburg. Los geht es am Nachmittag des 10.12. und zurück am 12.12. um 22 Uhr in Paris. Die Kosten für die Fahrt und die Übernachtung in einer Turnhalle betragen 60 € (55 € BUND-Mitglied; 50 € BUNDJugend). Es stehen auch  begrenzte Schlafplätze in einem Hostel zur Verfügung(30 – 35 € pro Person).Anmelden kann man sich bis 5. November unter demo@bund-sachsen.de

WICHTIGES zum Mitmachen – Aktuelles aus den Bürgerinitiativen:

Bei der BI „Steigerwald(!)stadion“ und Bürgerinitiative „Stadt­bäume statt Leer­räume“,  die der BUND-Erfurt erheblich unterstützt, sind wir nach wie vor am Ball. Hier engagieren wir uns seit Monaten für eine schmalere Rathausbrücke und den Erhalt der dortigen, stadtteilprägenden Bäume und kämpfen dafür, dass per Bürgerbegehren über die Ausgestaltung der künftigen Rathausbrücke  entschieden wird. Da die Stadtverwaltung den Antrag auf ein solches Bürgerbegehren abgelehnt hat, wurde beim Verwaltungsgericht Weimar Antrag gestellt, über dessen Zulassung zu entscheiden.

Die Bürgerinitiative „Schwerborn kämpft“  gegen eine Hühnchenmastanlage mit 39.995 Hühnchen, die in Schwerborn geplant ist. Wenn man bedenkt, dass der Kindergarten keine 800 m weit entfernt ist, die mit der Hühnchenmastanlage verbundenen Keime allerdings nachweislich bis zu 1.000 m weit messbar sind. Ganz zu schweigen von dem krankheitserregenden Hühnerkot, welchen der Betreiber der Anlage auf die umliegenden Felder ausbringen wird. Auch distanzieren wir uns aus Gründen des Tierschutzes von solch tierverachtender Haltung. Hier können Sie die Petition mitzeichnen!
Der BUND Erfurt unterstützt auch diese BI im Kampf um das Recht der Einsichtnahme in die Planungsunterlagen (z.B. bei der Entscheidung zur Umweltverträglichkeitsprüfung), die Beteiligung der Bürger im Planungsprozess sowie ggf. bei der einzufordernden Korrektur dieser von der Stadt getroffenen Entscheidungen. Auch hier müssen schon Klagewege beschritten werden, um diese Rechte einzufordern!

Wir unterstützen diese BIs auf ihrem Weg der Einforderung ihrer demokratischen Rechte. Das kostet Nerven, Zeit und natürlich auch Geld.
Da letzteres nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist, wenden wir uns an Sie mit der Bitte um finanzielle Unterstützung!
Bitte spenden Sie an den
BUND Erfurt e.V. ; bei der Erfurter Bank e.G.; IBAN: DE34 8206 4228 0000 4324 15; BIC: ERFBDE8EXXX;

* für die BI „Stadtbäume statt Leerräume“ mit dem Verwendungszweck: „Spende - Rathausbrücke“  - und

* für die BI „Schwerborn kämpft“ mit dem Verwendungszweck: „Spende - Stoppt Hühnermast in Erfurt“

vielen herzlichen Dank!

Unsere Rubrik.. warum in die Ferne schweifen, wenn der Link liegt so nah?

Der Blog NACHHALTIGES ERFURT ermöglicht interessierten Menschen hier in Erfurt Nachhaltigkeit für sich zu definieren (mit Erweiterungsfähigkeit), Erfahrungen zu nutzen und/oder weiterzugeben. Zunächst sind dies Links und Informationen über Bezugsquellen und nachhaltige Projekte ohne Anspruch auf Vollständigkeit! Ein Blog lebt aber vom MITMACHEN (Mitbloggen), also fühlt Euch animiert aktiv zu werden, denn "Du hast es nur noch nicht probiert, und darum glaubst Du's nicht…" (Gerhard Schöne)!

Die Karte für den geneigten Obst-, Beeren-, Kräuter- Nüssesammler und –esser: http://mundraub.org/map  – natürlich auch zum Mitmachen/Teilen/aktiv werden (bitte Regeln unter mundraub.org beachten!).

Stiftung FUTURZWEI, ist kein Netzwerk und keine Community, sondern eine gemeinnützige Stiftung, die ihre Mittel für das Projekt einer zukunftsfähigen, enkeltauglichen Gesellschaft einsetzt. hier die Webseite: http://www.futurzwei.org/#index

Der grüne Stadtführer „Erfurt anders entdecken“ !
Im kleinen, einhundert Seiten umfassenden und von BUND Erfurt im Ulenspiegel-Verlag herausgegebenen Büchlein werden 4 wunderschöne Entdeckertouren, 7 grüne Oasen mitten in der Stadt sowie 4 Landpartien rund um Erfurt beschrieben. Gepaart mit viel ökologischen Hintergrundinformationen, eingestreuten Entdeckerseiten (nicht nur für Kinder super Detailinformationen, die sich hervorragend in die Spaziergänge zum Suchen und Finden integrieren lassen) sowie abgerundet mit einem historischen Rückblick ist das Buch ein MUSS für naturliebhabende Touristen UND Erfurter, für Kinder und Erwachsene gleichermaßen! Bei uns in der Geschäftsstelle erhältlich zum Preis von 8,50 Euro ggf. zzgl. Versandkosten und für BUND-Mitglieder (!) zum Sonderpreis von 5,- Euro.
Sie können selbigen unmittelbar hier abholen (bitte vorher unter 0361-5550345 Termin vereinbaren) oder zugeschickt bekommen (Bestellung).  

Hier endet diese Infomail mit besten Wünschen für einen guten Start in einen aktiven Oktober!

Newsletter September 2015

Liebe BUND-Mitglieder,
liebe FreundInnen und nachhaltig interessierte Menschen,

für die Schulkinder ist die erste Woche nach den Ferien schon wieder „Geschichte“. Für die neuen Azubis war im August der erste Ausbildungstag oder er liegt in naher Zukunft und im beruflichen Umfeld sind wohl die meisten aus dem wohlverdienten Urlaub wieder zurück.
Zeit der Veränderung. Zeit nach dem Energietanken wieder nach vorn zu schauen und aktiv zu werden...vielleicht so nachtaktiv wie die Fledermäuse, zu deren Beobachtung wir im Rahmen unserer Fledermausnacht in diesem Monat herzlich einladen.    

Wir haben wie immer interessante Termine von unserem Stadtverband und weiteren Initiativen in Erfurt für Sie zusammengetragen, um Ihrem Tatendrang genügend Futter geben zu können.

Und nun die Termine für den September in zeitlicher Reihenfolge:

JEDEN Donnerstag im September: in der LAGUNE (Werner-Uhlwormstr.) Farbklex-Bastel-Nachmittage mit Cafe 15-18 Uhr, Treffpunkt mit Spielen/Basteln/Kaffee für Eltern & Kinder

  • Critical Mass in Erfurt wieder am 3. September, 18.30 Uhr ab Hauptbahnhof. RadfahrerInnen, gibt es und es sind viele! Sie sind kein Verkehrshindernis sondern Teilnehmer am Straßenverkehr.
    Um dies zu zeigen, wird gemeinsam mit dem Fahrrad eine Runde durch Erfurt gedreht. Gefordert wird eine stärkere Berücksichtigung und mehr Aufmerksamkeit für die Belange der Radfahrer und Radfahrerinnen bei der Verkehrsplanung und durch andere Verkehrsteilnehmer! Macht mit und habt Spaß! Ladet Eure Freunde ein!
     
  • Am 5. September (Samstag) feiert die LAGUNE 10-jähriges Bestehen! Mit einem Fest „Neue Werte“ – 10 Jahre LAGUNE wird von 15 bis 22 Uhr ordentlich „gerockt“ !
    Lasst Euch überraschen von der Vielfalt des Programms, den Aktionen, den Beteiligten und all dem, was in 10 Jahren aus der Brachfläche in der Werner Uhlworm-Straße geworden ist
    bzw. besser: geschaffen worden ist!  Hier schon mal ein Programmauszug: na Dan Theater „Die Leiden des jungen Werter“;  „Patcha Mama“ in the hedge, finest beatzzz;
    „Creampies“, HipHop & Crossover; „Kiddy Ur-Kunde“, Guitar, Precussion; Art Gallery; Ausstellung und Fachgespräche zu 10 Jahre LAGUNE d.h. unbedingt im Kalender eintragen und hinkommen!
     
  • Am Sonntag, den 6. September Stadtnaturentdecker unter dem Thema: „Was zirpt denn da?“ 14.30 – 17.30 in der  LAGUNE. Wundern Sie sich auch manchmal über die seltsamsten Geräusche in der Natur: Was zirpt denn da bloß? Kleine und große neugierige Ohren werden heute garantiert Antworten auf diese Frage finden.  große Neugierige an diesem Stadtnaturentdeckerfamilientag.
     
  • Weiter geht´s mit unserer politische (Weiter)Bildung zum Anfassen auch im September. Am Donnerstag, den  10.09. um 18 Uhr geht´s in unserer Geschäftsstelle, Trommsdorffstr. 5, wieder um die „Zwickmühle Kapitalismus“, dem Buch vom Klaus Simon. Besprochen und diskutiert wird der zweite Teil vom Kapitel 2.1.„Bankenkrise? Eurokrise? Bankenrettung?“ im Lesezirkel.
     
  • Samstag, 12. September - die erste Stadtsafari in diesem Monat beginnt in Willrode – dort treffen wir uns zur Pilzexkursion am Fortshaus Willrode. Auf Grund der großen Zahl von Anmeldungen finden ZWEI ! Termine statt: und zwar um 10 Uhr und um 14 Uhr. Alle Anmeldungen für 10 Uhr behalten ihre Gültigkeit! Alle, die sich kurzfristig entschließen, möchten wir bitten, zum 14 Uhr - Termin zu kommen. Viel Spaß beim Suchen (und Finden J ) sowie mit der fachkundigen Begleitung von Jochen.
     
  • Permakultur – Werkzeugkoffer für StadtgärtnerInnen - Webinar am Dienstag, 15.09.2015, 19.00 – 20.30 Uhr; Mit der Permakultur erschließt sich ein Werkzeugkoffer für die bewusste Gestaltung urbaner Gemeinschaftsgärten zu ökologisch verträglichen, resilienten und ästhetischen Orten. Im kostenlosen Webinar werden einige der Permakultur-Werkzeuge genauer vorgestellt: Beobachtungs- und Gestaltungsansätze, Methoden zur Planung und konkreten Anwendungen wie Bodenverbesserung, Komposttoiletten, Swales oder Sonnenfallen.
    Ein Webinar ist ein Seminar im Internet, an dem jede/r teilnehmen kann, die/der einen Computer mit Online-Zugang hat.
    Bitte per Mail mit Angabe Eures Gartenprojekts bis zum 11.09.2015 anmelden bei gudrun.walesch@anstiftung.de .
     
  • Die 6. Kindergruppenstunde in der LAGUNE (Werner-Uhlwormstr.) findet zum Thema „Unterschlupf für Bienen und Co.“  von 15 - 17 Uhr am Mittwoch, den 16.09. statt.
     
  • DAS alljährliche Highlight unserer Stadtsafari-Reihe findet am Freitag, den 18.09. statt. Die Fledermausnacht startet wieder um 20 Uhr hinter der Krämerbrücke,
    Am Dämmchen an der Fledermausstation!

    Fledermäuse faszinieren durch ihre heimliche und nachtaktive Lebensweise immer mehr Menschen. Wir freuen uns deshalb auch in diesem Jahr wieder mit einem interessierten Publiku auf unsere traditionelle Fledermauspirsch zu gehen. Gemeinsam werden wir die Fledermäuse auf ihren Beutezügen durchs Blattwerk der Bäume und Sträucher oder über die Gera belauschen oder bei einem erfolgreichen Netzfang sogar Auge in Auge betrachten können. Auf alle Fälle können Alt und Jung beeindruckende Fakten über die fliegenden Kobolde der Nacht an diesem Abend erfahren. Von Vorteil wäre es, wenn dabei eine Taschenlampe mitgebracht wird. Die Fledermausnacht wird in Kooperation mit der Stiftung Fledermaus veranstaltet.  
     

  • Zum 2. Erfurter Freiwilligentag am 19. September bietet der BUND Erfurt 3 Veranstaltungen an:
    1. Die 2. Zukunftswerkstatt Johannesplatz 2020 – WIR schaffen HIER unsere ZUKUNFT!“ von 10 bis 16 Uhr, Aula der IGS Johannesplatz, Wendenstr. – eine Einladung an alle Bürger im Quartier aktiv an der Umgestaltung ihres unmittelbaren Wohn- und Lebensumfeldes mitzuwirken.
    2. In der LAGUNE von 10 – 17 Uhr, Werner-Uhlwormstr.; erlebbares Urban Gardening – wir machen die LAGUNE winterfest – viele helfenden Hände willkommen!
    3. Geführte „Streuobstwiesenwanderung“ im Rahmen unserer Stadtsafari geht es von der Straßenbahnhaltestelle „Volkenroder Weg“ (Linie 4 – Richtung Bindersleben) zur Streuobstwiese hinter dem Hauptfriedhof. Interessierte und Aktive an/in der Streuobstwiesen AG sind herzlich willkommen!  Treffpunkt 14 Uhr an der Haltestelle – Dauer ca. 3 h
       
  • Erntedankfest an der Lutherkirche am Sonntag, den 20.09.2015 von 10 bis 17 Uhr - Im Mittelpunkt dieses Festes wird die "Mobile Mosterei" der Grünen Liga stehen. Vor Ort könnt ihr aus euren Äpfeln euch eigenen Apfelsaft pressen lassen. Wir werden auch zwei Handpressen haben, um mit Kindern Saft zu pressen und in Flaschen abzufüllen. Natürlich wird es handgemachtes Essen und Trinken u.a. aus Äpfeln und Kürbissen geben. (Für größere Mengen an Äpfeln bitte Termin: http://obstnatur.de/detailansicht.html?id=69&type=public vereinbaren ). Das genaue Programm kann unter www.landmarkt-eg.de nachlesen werden. Der BUND Stadtverband wird mit einem Stand zur Streuobstwiese vertreten sein. Seid herzlich Willkommen und viel Spaß beim Pressen!
     
  • Am Sonntag, den 27. September feiern wir von 10 - 17 Uhr das Streuobstwiesenfest am Forsthaus Willrode. Wissenswertes zum Thema rund um die Wichtigkeit dieses Biotops erfahren, erleben, kosten..  seien Sie herzlich eingeladen!
     
  • Als Vormerker für den Oktober: Großdemo in Berlin gegen TTIP und CETA am 10. Oktober! -> http://www.ttip-demo.de/home/
    Der BUND Thüringen sammelt ebenfalls Interessenten für eine gemeinsame Busfahrt nach Berlin (und zurück). Ab Anfang September werden wir Details zur Abfahrtszeit und dem Ticketpreis sowie zu Zwischenstopps (Weimar, Jena, etc.) geben können. Bei Interesse schicken Sie eine Mail mit ihren Kontaktdaten und der gewünschten Platzzahl an ralf.goehring@bund.net (Betreff \"TTIP-Bus\") oder hinterlassen Sie diese telefonisch: 03615550343.  

WICHTIGES zum Mitmachen – Aktuelles aus den Bürgerinitiativen:

Die Stadt hat keinen Platz für zugesicherte Ausgleichsanpflanzungen, die für die über 270 gefällten Bäume am Stadion getätigt werden sollen?  … wir sind irritiert von solchen Äußerungen, die zuweilen aus der Stadtverwaltung kommen. Die BI „Steigerwald(!)stadion“ und wir verlieren den Überblick nicht und bleiben „am Ball“!

Gleiches gilt für die Bürgerinitiative „Stadt­bäume statt Leer­räume“,  die der BUND-Erfurt erheblich unterstützt. Hier engagieren wir uns seit Monaten für eine schmalere Rathausbrücke und den Erhalt der dortigen, stadtteilprägenden Bäume und kämpfen dafür, dass per Bürgerbegehren über die Ausgestaltung der künftigen Rathausbrücke entschieden wird. Da die Stadtverwaltung den Antrag auf ein solches Bürgerbegehren abgelehnt hat, wurde beim Verwaltungsgericht Weimar Antrag gestellt, über dessen Zulassung zu entscheiden.

Die Bürgerinitiative „Schwerborn kämpft“  gegen eine Hähnchenmastanlage mit 39.995 Hähnchen, die in Schwerborn geplant ist. Wenn man bedenkt, dass der Kindergarten keine 800 m weit entfernt ist, die mit der Hähnchenmastanlage verbundenen Keime allerdings nachweislich bis zu 1.000 m weit messbar sind. Ganz zu schweigen von dem krankheitserregenden Hühnerkot, welchen der Betreiber der Anlage auf die umliegenden Felder ausbringen wird. Auch distanzieren wir uns aus Gründen des Tierschutzes von solch tierverachtender Haltung. Hier können Sie die Petition mitzeichnen!
Der BUND Erfurt unterstützt auch diese BI im Kampf um das Recht der Einsichtnahme in die Planungsunterlagen (z.B. bei der Entscheidung zur Umweltverträglichkeitsprüfung), die Beteiligung der Bürger im Planungsprozess sowie ggf. bei der einzufordernden Korrektur dieser von der Stadt getroffenen Entscheidungen. Auch hier müssen schon Klagewege beschritten werden, um diese Rechte einzufordern!

Wir unterstützen diese BIs auf ihrem Weg der Einforderung ihrer demokratischen Rechte. Das kostet Nerven, Zeit und natürlich auch Geld.
Da letzteres nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist, wenden wir uns an Sie mit der Bitte um finanzielle Unterstützung!
Bitte spenden Sie an den
BUND Erfurt e.V. ; bei der Erfurter Bank e.G.; IBAN: DE34 8206 4228 0000 4324 15; BIC: ERFBDE8EXXX;

* für die BI „Stadtbäume statt Leerräume“ mit dem Verwendungszweck: „Spende - Rathausbrücke“  - und

* für die BI „Schwerborn kämpft“ mit dem Verwendungszweck: „Spende - Stoppt Hühnermast in Erfurt“

vielen herzlichen Dank!

Unsere (neue) Rubrik.. warum in die Ferne schweifen, wenn der Link liegt so nah?

Der Blog NACHHALTIGES ERFURT ermöglicht interessierten Menschen hier in Erfurt Nachhaltigkeit für sich zu definieren (mit Erweiterungsfähigkeit), Erfahrungen zu nutzen und/oder weiterzugeben. Zunächst sind dies Links und Informationen über Bezugsquellen und nachhaltige Projekte ohne Anspruch auf Vollständigkeit! Ein Blog lebt aber vom MITMACHEN (Mitbloggen), also fühlt Euch animiert aktiv zu werden, denn "Du hast es nur noch nicht probiert, und darum glaubst Du's nicht…" (Gerhard Schöne)!

Am 24.09. kommt der Naturfilm „Magie der Moore“ ins Kino. Der BUND empfiehlt diesen Film und ist als Naturschutzpartner mit dabei:

http://www.bund.net/themen_und_projekte/naturschutz/moore_torf/magie_der_moore/

Die Karte für den geneigten Obst-, Beeren-, Kräuter- Nüssesammler und –esser: http://mundraub.org/map  – natürlich auch zum Mitmachen/Teilen/aktiv werden (bitte Regeln unter mundraub.org beachten!).

Stiftung FUTURZWEI, ist kein Netzwerk und keine Community, sondern eine gemeinnützige Stiftung, die ihre Mittel für das Projekt einer zukunftsfähigen, enkeltauglichen Gesellschaft einsetzt. hier die Webseite: http://www.futurzwei.org/#index

Der grüne Stadtführer „Erfurt anders entdecken“ !
Im kleinen, einhundert Seiten umfassenden und von BUND Erfurt im Ulenspiegel-Verlag herausgegebenen Büchlein werden 4 wunderschöne Entdeckertouren, 7 grüne Oasen mitten in der Stadt sowie 4 Landpartien rund um Erfurt beschrieben. Gepaart mit viel ökologischen Hintergrundinformationen, eingestreuten Entdeckerseiten (nicht nur für Kinder super Detailinformationen, die sich hervorragend in die Spaziergänge zum Suchen und Finden integrieren lassen) sowie abgerundet mit einem historischen Rückblick ist das Buch ein MUSS für naturliebhabende Touristen UND Erfurter, für Kinder und Erwachsene gleichermaßen! Bei uns in der Geschäftsstelle erhältlich zum Preis von 8,50 Euro ggf. zzgl. Versandkosten und für BUND-Mitglieder (!) zum Sonderpreis von 5,- Euro.
Sie können selbigen unmittelbar hier abholen (bitte vorher unter 0361-5550345 Termin vereinbaren) oder zugeschickt bekommen (Bestellung).  

Hier endet diese Infomail mit besten Wünschen für einen guten Start in einen aktiven September!

Newsletter August 2015

Liebe BUND-Mitglieder,
liebe FreundInnen und nachhaltig interessierte Menschen,

es ist Ende Juli, endlich Sommer, Ferienzeit, Reisezeit und für die meisten Urlaub.
Aktive Erholung oder einfach nur die Seele baumeln lassen – beides am besten in der Natur – ja, das ist so wichtig!

Wir haben viele Veranstaltungen, wie z.B. das Stadtteilfest „Krämpf fresh“, erleben können und schauen mit Ihnen kurz darauf zurück.
Für die, die (noch) da geblieben sind oder auch aus dem Urlaub wieder kommen,
haben wir wie immer interessante Termine von unserem Stadtverband und weiteren Initiativen in Erfurt für Sie zusammengetragen.

RÜCKBLICK(e) – mit wow-Effekt und einer Nachricht, die über Stadtgrenzen hinaus Beachtung fand:

19, Juni, Tag der Nachhaltigkeit im Hirschgarten - Das Video ist fertig!
Zu sehen: ein Teil der vielen Beteiligten, einige Akteure kommen zu Wort und es zeigt sich die Vielfalt der in Erfurt aktiven Gruppen.
Und u.a. eine Antwort auf die Frage: Was bedeutet für dich Nachhaltigkeit? „… so zu leben, wie ich es meinen Kindern auch wünsche.“ Danke, /Christian/!
Hier geht´s zum Film-Beitrag: https://www.youtube.com/watch?v=xXfta5AYcfs

12. Juli, Stadtteilfest, Krämpf fresh 2015 - WIR SAGEN DANKE!
Für den bunten Nachmittag, die neugierigen Begegnungen, die vielen lachenden Gesichter, die anregenden Gespräche, das illustre Beisammensein, die entspannte Atmosphäre.
Danke auch für die Kuchen, den Strom, die Biertischgarnituren, die Musi, die Technik, die Bühne & all die fleißigen Hände und MitMACHER.
DANKE ebenso an Stilmoment GbR für die tollen Bilder, die Ihr Euch hier anschauen könnt: http://www.stilmoment.de/kraempf-fresh-2015/

16. Juli, Erfurt/Hütscheroda, das Wildkatzendorf Hütscheroda begrüßt 100.000ten Besucher. Für den BUND Thüringen ist der ungebrochene Besucherzustrom Beleg für den Erfolg dieses Leuchtturmprojektes am Nationalpark Hainich. „Dass wir bereits gut drei Jahre nach Eröffnung den 100.000 Besucher im Wildkatzendorf Hütscheroda begrüßen dürfen, ist ein großer Erfolg“,
freut sich Dr. Burkhard Vogel, Landesgeschäftsführer des BUND Thüringen. Mehr Infos: 100.000ter Besucher im Wildkatzendorf Hütscheroda

EINBLICK(e)  - in die Termine für den August in zeitlicher Reihenfolge:

JEDEN Donnerstag im August: in der LAGUNE (Werner-Uhlwormstr.) Farbklex-Bastel-Nachmittage mit Cafe 15-18 Uhr, Treffpunkt mit Spielen/Basteln/Kaffee für Eltern & Kinder

  • 2. August, 13 – 21 UhrEin Tag der Nachhaltigkeit auf der LAGUNE (Werner-Uhlwormstr.) Die Naturschutzjugend (NaJu) möchte, gemeinsam mit der Gruppe Linke Einheit in Vielfalt (LEiV) und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen, das Problem des grenzenlosen Wachstums thematisieren, Alternativen für ein bewusstes, nachhaltiges Leben aufzeigen und die soziale und politische Komponente von Alltagsentscheidungen verdeutlichen. 13 Uhr Eröffnung, 14 Uhr: StadtgrünPicknick (Vielfältig Grün), 15.15 und 16.15 Uhr: Pflanzenwanderung, 18 - 20 Uhr: Kurzfilmvorführungen (Klimawandel, nachwachsende Rohstoffe, Grenzen des Wachstums). Ganztägig Info- und Mitmachstände zu den Themen Upcycling, Foodsharing, Tauschbörse und ökologischer Fußabdruck.
  • 6. August, 18.30 Uhr Hauptbahnhof - Critical Mass in Erfurt. RadfahrerInnen, gibt es und es sind viele! Sie sind kein Verkehrshindernis sondern Teilnehmer am Straßenverkehr.
    Um dies zu zeigen, wird gemeinsam mit dem Fahrrad eine Runde durch Erfurt gedreht. Gefordert wird eine stärkere Berücksichtigung und mehr Aufmerksamkeit für die Belange der Radfahrer und Radfahrerinnen bei der Verkehrsplanung und durch andere Verkehrsteilnehmer! Macht mit und habt Spaß! Ladet Eure Freunde ein!
  • 17.  bis 21. August: Zauberwaldcamp in der LAGUNE jeweils von 10 - 17 Uhr. Eine Welt der Kinder-Phantasie mit Theaterspiel und Kunsthandwerk, Experimenten mit den 4 Elementen sowie mit Möglichkeiten Kostüme und Requisiten selbst anzufertigen. Übernachtung am Freitag. Für Kinder von 6 – 12 Jahren, Anmeldung noch bis zum Freitag den 7. August unter Tel. 0176-78948474 möglich. Teilnehmerbeitrag: 20 Euro (incl. Mittagsverpfl.).
  • 22. August, LAGUNE , für alle Beteiligten, Eltern, Großeltern und natürlich alle Interessierten das Abschlussfest vom Zauberwaldcamp ab 13 Uhr mit Kaffee, Kuchen, Musik und Aufführung des entstandenen Theaterstücks.
  • Politische (Weiter)Bildung zum Anfassen auch im August. Am Donnerstag, den  27.08. um 18 Uhr geht´s in unserer Geschäftsstelle, Trommsdorffstr. 5, wieder um die
    Zwickmühle Kapitalismus“, dem Buch vom Klaus Simon. Besprochen und diskutiert wird der zweite Teil vom Kapitel 2.1.„Bankenkrise? Eurokrise? Bankenrettung?“ im Lesezirkel.
  • 30. August von 10 bis 15 UhrStreuobstwiese – Diese Wiesen sind ein Beispiel dafür, dass Naturschutz und Nutzung Hand in Hand gehen können. Wir erhalten diesen für Pflanzen und Tiere so wertvollen Lebensraum durch Bewirtschaftung und Pflege. Das Streuobstwiesenteam und alle, die mitmachen möchten, treffen sich, wie immer am letzten Sonntag im Monat, auf der Streuobstwiese hinter dem Hauptfriedhof (am Westparkplatz den Feldweg runter fahren) zu Mäh-Einsatz und erster Apfelernte
  • AUSBLICK(e): - zum Vormerken.

Am 5. September (Samstag) feiert die LAGUNE 10-jähriges Bestehen! Mit einem Fest „Neue Werte“ – 10 Jahre LAGUNE wird von 14 bis 22 Uhr ordentlich „gerockt“ !
Lasst Euch überraschen von der Vielfalt des Programms, den Aktionen, den Beteiligten und all dem, was in 10 Jahren aus der Brachfläche in der Werner Uhlworm-Straße geworden ist
bzw. besser: geschaffen worden ist!   - unbedingt im Kalender eintragen!

Unsere Stadtsafari lädt im September gleich 3 x ein: Am 12.9. – „Pilzexkursion“ am Forsthaus Willrode, am 18.9. zur „Fledermausnacht“ Am Dämmchen und am 19.9. zur „Streuobstwiesenwanderung“ mit Treffpunkt hinter dem Hauptfriedhof – besonders für Familien ist  hier sicher etwas zum Eintragen in den Kalender dabei.

BAUMBLICK(e): - Guten Tag, meine Name ist Benjamin Bergahorm, ich bin Ihr Freund von der Rathausbrücke – Ja, hallo, das bin ich! Ich bin kerngesund und Erfurt braucht mich. 

Ich habe jetzt eine Mail-Adresse: benjamin.bergahorn@web.de und freue mich auf Ihre Post! Sie dürfen diese Email auch gerne an Ihre Freunde weiterleiten. Ach ja, und über frische Blumen an meinem Stamm freue ich mich auch immer. Und hoffentlich noch viele viele Jahre lang!!! Herzliche Grüße aus Erfurt,
Benjamin Bergahorn, Lebensraum und Sauerstoffproduzent, Rathausbrücke, 99084 Erfurt

Übrigens, der Herr Oberbürgermeister hat heute ebenfalls Post von benno.bergahorn@web.de, jwv.goetterbaum@web.de und roberta.robinie@web.de erhalten. Auf Facebook werden wir Bäume auch noch aktiv!

Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen?  … das scheint zuweilen in der Stadtverwaltung so zu sein. Wir verlieren den DURCHBLICK nicht, nein, wir kämpfen weiter! Daher möchten wir nochmals Ihre Aufmerksamkeit auf die Bürgerinitiative „Stadt­bäume statt Leer­räume lenken, die der BUND-Erfurt erheblich unterstützt. Selbige und der BUND, die sich seit Monaten für eine schmalere Rathausbrücke und den Erhalt der dortigen, stadtteilprägenden Bäume engagiert, kämpfen dafür, dass per Bürgerbegehren über die Ausgestaltung der künftigen Rathausbrücke entschieden wird. Die Stadtverwaltung hat den Antrag auf ein solches Bürgerbegehren abgelehnt. Beim Verwaltungsgericht Weimar ist nun Antrag gestellt, über dessen Zulassung zu entscheiden. Dieser demokratische Weg kostet Nerven, Zeit und natürlich auch Geld. Da letzteres nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist, wenden wir uns an Sie mit der Bitte um finanzielle Unterstützung. Bitte spenden Sie an den BUND Erfurt e.V. ; bei der Erfurter Bank e.G.; IBAN: DE34 8206 4228 0000 4324 15; BIC: ERFBDE8EXXX; mit dem Verwendungszweck: Spende Rathausbrücke   - vielen herzlichen Dank!

UMBLICK(e): - Wohin den Blick richten? Eine herzliche Einladung zum Umschauen und zum nachhaltigen Leben in Erfurt:

Der Blog NACHHALTIGES ERFURT ermöglicht interessierten Menschen hier in Erfurt Nachhaltigkeit für sich zu definieren (mit Erweiterungsfähigkeit), Erfahrungen zu nutzen und/oder weiterzugeben. Zunächst sind dies Links und Informationen über Bezugsquellen und nachhaltige Projekte ohne Anspruch auf Vollständigkeit! Ein Blog lebt aber vom MITMACHEN (Mitbloggen), also fühlt Euch animiert aktiv zu werden, denn "Du hast es nur noch nicht probiert, und darum glaubst Du's nicht…" (Gerhard Schöne)!

Ebenfalls ein aktiver Beitrag zum bewussten Umgang mit Konsumgütern ist die Sharing Community Pumpipumpe. Der Schweizer Verein hat mittlerweile „Aufkleber“ an über 15.000 Haushalte verschickt.

Über die Community (sichtbar durch Aufkleber am Briefkasten und im Internet über eine Map) wird das Leihen und Ausleihen unter Nachbarn und damit einen bewussten Umgang mit Konsumgütern sowie die soziale Interaktion im Quartier gefördert. Erfurt  hat „schon“ 19 Adressen. .. ob es wohl mehr werden und wir es „schaffen“ an München mit derzeit über 200 vorbeizuziehen?.
Wie es funktioniert, steht hier. Aufkleber/Sticker kann man beim Verein zum Preis von 5,- Euro erwerben (leider ist die kostenfreie Zusendung – die es letztes Jahr noch gegeben hatte – nicht mehr möglich). Zum Nachlesen hier ein passender Diskussionsbeitrag bzgl. Share Community von der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen.  

Ein erster verpackungsfreier Laden in Erfurt und Thüringen ist geplant. „Louise genießt“ will unverpackte Nahrungs- und Genussmittel anbieten, die in mitgebrachten oder zu erwerbenden Behältnissen abgefüllt werden. Zusätzlich soll in einem integrierten Bistro- und Kaffeebereich ein kleiner Imbiss angeboten werden. Zur finanziellen Absicherung werden noch Unterstützer via Crowdfunding  über die Plattform "Startnext" gesucht.

SEITENBLICK(e): - immer wieder eine Empfehlung wert (nicht nur zum Blättern): unser grüner Stadtführer

Die aktive Urlaubslektüre für hier - von hier: Der grüne Stadtführer „Erfurt anders entdecken“ !
Im kleinen, einhundert Seiten umfassenden und von BUND Erfurt im Ulenspiegel-Verlag herausgegebenen Büchlein werden 4 wunderschöne Entdeckertouren, 7 grüne Oasen mitten in der Stadt sowie 4 Landpartien rund um Erfurt beschrieben. Gepaart mit viel ökologischen Hintergrundinformationen, eingestreuten Entdeckerseiten (nicht nur für Kinder super Detailinformationen, die sich hervorragend in die Spaziergänge zum Suchen und Finden integrieren lassen) sowie abgerundet mit einem historischen Rückblick ist das Buch ein MUSS für naturliebhabende Touristen UND Erfurter, für Kinder und Erwachsene gleichermaßen!
Bei uns in der Geschäftsstelle erhältlich zum Preis von 8,50 Euro ggf. zzgl. Versandkosten und für BUND-Mitglieder (!) zum Sonderpreis von 5,- Euro. Sie können selbigen unmittelbar hier abholen (bitte vorher unter 0361-5550345 Termin vereinbaren) oder zugeschickt bekommen (Bestellung).  

WEITBLICK(e): - so schön kann die Natur sein!

Lust auf eine kleine Wanderung in die Umgebung? Dieses Bild ist in der letzten Juli-Woche entstanden.

Ein kleines Paradies für Bienen und Schmetterlinge (und unsere Augen)
mit Sonnen- und Ringelblumen, Malven, Kamille, Kornblumen, diversen Kleesorten
und noch viel, viel mehr findet man oberhalb des Weissbachtals (Orphalgrund, in Höhe Grundmühle).

Viel Spaß beim entdecken und erwandern..!

Mit besten Wünschen für einen erholsamen Sommer und eine schöne Zeit endet dieser RUNDUMBLICK!

Seiten