Jahresmitgliederversammlung

Dienstag, 28. März 2017 - 19:30

Am Dienstag, den 28.03., treffen sich unsere Erfurter BUND-Mitglieder zur Jahresmitgliederversammlung in den Räumen der Landesgeschäftsstelle des BUND Thüringen, Trommsdorffstr. 5, 99084 Erfurt.

Beginn: 19.30 Uhr

Pflegetag auf der Streuobstwiese und Baumschnittkurs am 26.3.2017

Sonntag, 26. März 2017 -
10:00 bis 16:00

Der Frühling flutet gerade herrlich sonnig ins Land. Hiermit laden wir Euch herzlich zu unserem nächsten Pflegetag auf der BUND-Streuobstwiese ein.

Er ist in Kombination mit unserem Baumschnittkurs am 26.3.2017 von 10-16 Uhr. 

Von 10 bis 12.30 Uhr wird dabei in unserem Bauwagen am Ofen (Schlechtwettervariante) oder Draußen bei Sonnenschein der naturgemäße Obstbaumschnitt an Alt- und Jungbäumen in der Theorie erläutert, danach könnt ihr die Informationen bei einer heißen Suppe am Feuer verdauen, von 13.30 bis 16 Uhr üben wir in der Praxis an unseren Bäumen.

Ihr erfahrt, welchen Wuchsgesetzten ein Baum folgt, wie ihr diese für den Aufbau und den Erhalt eines gesunden Baumes nutzen könnt und was ihr beim Baumschnitt noch beachten müsst.

Bitte angepasste Kleidung und eigene Werkzeuge (Arbeitshandschuhe, Obstbaumsäge und Gartenschere; Leiter wenn vorhanden) mitbringen. Ein Mittagessen ist in den Seminarkosten von 20 € enthalten. Das Skript kostet 5 €.

Verbindliche Anmeldungen zum Kurs bitte bis zum 17. März unter bund-erfurt-streuobst@web.de.

(Sollten nicht mind. 8 Teilnehmer zusammen kommen, würden wir den Workshop bis zum 18. März absagen.)

Erfurter aufgepasst: BUND mit Stand auf dem Anger

Das Wetter ist zwar noch alles andere als freundlich, aber das hindert unsere fleißigen Kollegen nicht daran, auf dem Erfurter Anger über die Arbeit des BUND zu informieren. 

Noch bis Samstag (25. Februar) steht der BUND-Stand täglich auf Erfurts zentralsten Platz. Egal ob schon Mitglied oder nicht - wer schon immer mal wissen wollte, was der BUND in Erfurt und darüber hinaus leistet, sollte sich die Gelegenheit für ein persönliches Gespräch nicht entgehen lassen. 

Wir freuen uns auf Sie/euch! 

Erstes Treffen auf der Streuobstwiese 2017

Sonntag, 26. Februar 2017 -
11:00 bis 16:00

Liebe Streuobstwiesen-Freundinnen und -Freunde,

in der Luft liegt bereits der Frühling, die Vögel besingen schon Tagesanfang und -ende, die Erde beginnt ihren würzigen Duft zu verströmen...

Zeit für unser erstes Treffen auf der Streuobstwiese am kommenden Sonntag, den 26. Februar von 11:00 - 16:00 Uhr.

Nach dem Winter gibt es sicherlich einiges zu erzählen! Wenn neue Interessierte zu uns kommen, wollen wir einander kennenlernen. Außerdem wollen wir den im Herbst begonnenen Jung- und Altbaumschnitt weiterführen, die Wasserfässer aufstellen und mehr. 

Und natürlich gemeinsam essen. Wie üblich - jedeR bringt was mit - erwärmen können wir Essen und uns entweder am Lagerfeuer oder am Ofen im Bauwagen.

 

Große Unterstützung für mehr Waldwildnis als Chance für Thüringen – Bereits mehr als 1.500 Menschen unterstützen die Petition bisher

Bereits mehr als 1.500 Menschen haben die Petition „Mehr Waldwildnis als Chance für Thüringen“ auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtages zur Halbzeit unterzeichnet. Die Petition kann noch bis Ende Februar unterzeichnet werden. Alle Bürger*innen sind aufgefordert, der Wildnis im Wald auch weiterhin ihre Stimme zu geben.

„Die großartige Unterstützung bringt die Sehnsucht der Menschen nach mehr Waldwildnis zum Ausdruck. Wir freuen uns, dass Bürger*innen aus ganz Deutschland der Region Sondershausen mit ihrer Stimme den Rücken stärken, damit dort ein ‚Urwald‘ vor den Toren der Stadt entstehen kann“, so Dr. Burkhard Vogel, Landesgeschäftsführer des BUND Thüringen.

Die Initiatoren der Petition, die vier Naturschutzorganisationen BUND, NABU, WWF und ZGF sowie die Bürgerinitiative „ProKyffhäuserwald“ fordern die Landesregierung auf, in Anlehnung an den Koalitionsvertrag 5% des Thüringer Waldes noch in dieser Legislaturperiode aus der Nutzung zu nehmen. Laut der Verbände spiegelt sich in der großen Unterstützung das Bedürfnis der Menschen wieder, unberührte Wälder vor ihrer Haustür zu entdecken. Nach Angaben der Verbände sind Wälder wertvolle „Schatzkammern der Artenvielfalt“, die auch in Zukunft geschützt werden müssen.

„Für uns stehen Waldwildnis und Forstwirtschaft nicht im Widerspruch“, so Martin Schmidt, stellvertretender Landesvorsitzender des NABU Thüringen. „Aber wir fordern angemessen Räume für beide Nutzungsvarianten.“

Die Verbände wollen mit ihrer Petition ein deutliches Zeichen für mehr Waldwildnis, nicht nur in Thüringen, setzen und fordern gerade deshalb alle Bürger*innen dazu auf, die Petition weiter zu zeichnen.

 

"Wir haben es satt!"- Demo in Berlin am 22. Januar 2017

Es hat Spaß gemacht und es hat sich gelohnt: Bereits zum siebten Mal haben wir zur Internationalen Grünen Woche unsere Forderungen für eine bäuerlich-ökologische Landwirtschaft ausdruckstark auf die Straße gebracht. Zur Demo kamen 18.000 Teilnehmende und 130 Trecker!
 
Besonderen Dank an:
  • alle, die für die Demo mobilisiert haben,
  • alle, die Busse organisiert und nach Berlin gefahren sind,
  • alle, die bei den Vorab-Aktionen und bei der BUND-Aktion auf der Demo mit angepackt haben,
  • alle, die gespendet haben.
Sie alle haben wesentlich dazu beigetragen, dass diese große und sichtbare Demo gelungen ist.
 
 
(Bild: Jörg Farys) 

Mehr Waldwildnis als Chance für Thüringen – Jetzt mithelfen!

Wald

Der Wald in Thüringen braucht Deine Stimme! Wir fordern gemeinsam mit dem NABU, dem WWF, der ZGF und einer regionalen Bürgerinitiative mehr Waldwildnis als Chance für Thüringen.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir eine Petition im Thüringer Landtag eingereicht. Gemeinsam fordern wir das Ruhen der Motorsägen auf 2.5000 ha Wald im Possen.

Jetzt unterschreiben!

Agrarkonzerne: Finger weg von unserem Essen! Bundesweite Großdemonstrationen in Berlin am 21. Januar 2017

Samstag, 21. Januar 2017 - 6:00

Am 21. Januar demonstrieren – Bäuerinnen und Bauern, LebensmittelhandwerkerInnen und kritische KonsumentInnen – zum siebten Mal gemeinsam für gesundes Essen, eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und fairen Handel. Im Jahr der Bundestagswahl wollen wir die Agrar- und Ernährungswende zum zentralen politischen Thema machen.

Mehr Informationen dazu: www.wir-haben-es-satt.de

 

Auch der BUND ist wieder mit dabei und haben einen Bus organisiert, um Teilnehmern aus Thüringen die Möglichkeit zu geben, vor Ort an der Demonstration teilzunehmen.

Wir haben einen Bus für 50 Personen gebucht, der uns von Erfurt nach Berlin und wieder zurück bringt.

  • NEU: Abfahrtszeit in Bad Langensalza: 06:00 Uhr vom ZOB am Bahnhof
  • Zwischenstopp in Erfurt: 07:00 Uhr vom Busbahnhof Bussteig 7 am Hauptbahnhof
  • Zwischenstopp in Jena: 07:50 Uhr am Bahnhof Jena-Göschwitz (NEU)
  • Zwischenstopp in Weißenfels: 08:45 Uhr an der Promenade 19 am ZOB
  • Ankunftszeit in Berlin: 11:30 Uhr in der Nähe des Potsdamer Platzes
  • Abfahrtszeit in Berlin: 15:00 Uhr vom Ausstiegsort 

Preis pro Person beträgt für Mitglieder des BUND 20€ und für Nichtmitglieder 22€

Anmeldefrist: 13.01.17, 17 Uhr

Um einen Überblick über alle Mitreisenden sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückfahrt zu haben, bitten wir Sie, uns in einer kurzen Mail oder einem Anruf den Namen der Teilnehmer, Handynummer für Erreichbarkeit und Mail-Adresse mitzuteilen. Die Anmeldung ist erst nach Überweisung des Beitrags verbindlich.

Wir bitten Sie, die Fahrtkosten möglichst gleich nach Anmeldung mit dem Betreff „Wir haben es satt 2017 – Name“ zu überweisen:

Sparkasse Mittelthüringen 

IBAN:  DE37 8205 1000 0130 0938 31
BIC:    HELADEF1WEM
 

Kontaktdaten:

Lionora Suß 
Tel: 0361/555 03 10 
Fax: 0361/555 03 19 
Email: lionora.suss@bund.net

Anna-Lena Hauser 
Tel: 0361/555 03 10 
Fax: 0361/ 555 03 19 
Email: anna-lena.hauser@bund.net

Mehr als nur Konsum: Fairer und nachhaltiger Adventsmarkt in Erfurt

Samstag, 3. Dezember 2016 -
12:00 bis 21:00

Gehetzte Gesicher und pralle Einkaufstüten prägen in der Adventszeit die Städte. Geschenke gehören zu Weihnachten für viele zwar dazu, aber trotzdem geht es beim Fest der Liebe und Christi Geburt nicht nur um ungezügelten Konsum. Dass es auch anders geht, zeigt der zweite faire und nachhaltige Adventsmarkt in und um die Barfüßerkirche in Erfurt. 

Knapp 30 Initiativen und Vereine bieten im Langschiff der Kirche (Mitmach-)Aktionen, Information und Verkaufsstände an. Im Chor der Kirche ist ein vielfältiges Programm aus Fachgesprächen, Andachten, Lesungen und Musik geplant. Der Adventsmarkt steht unter dem Motto der sieben Werke der Barmherzigkeit.

Mehr Informationen zum Programm gibt es im Flyer und auf der Homepage der Stadt Erfurt

 

Demo "Kirchenland in Nachwuchshand" am 16. November in Erfurt

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Mitteldeutschland lädt am 16.11.16 um 9 Uhr zur Demo vor der Michaeliskirche in Erfurt.
Unter dem Motto: "Kirchenland in Nachwuchshand“ soll dort auf die kritikwürdige Landvergabepraxis der Evangelischen Kirche aufmerksam gemacht werden.

Mehr Infos zur Arbeitsgemeinschaft und deren Aktionen gibt es hier:
http://abl-mitteldeutschland.de/wordpress/aktivitaeten/

Seiten